Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login
Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login

Kleingruppenreise Kolumbien: Unentdecktes Juwel Kolumbien 19 Tage

Preis
ab5.490 €
Preis
ab5.490 €
4. Mai 2021
* Bitte alle erforderlichen Felder auswählen, um zum nächsten Schritt zu gelangen.
* Sie können maximal 0 Personen pro Raum wählen.

Buchung fortsetzen

zur Wunschliste hinzufügen

Wunschliste erfordert einen Account

708


Warum mit uns verreisen?

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kundenbetreuung rund um die Uhr
  • Handverlesene Touren & Aktivitäten
  • Umfangreiche Reiseversicherung

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind ein Expertenteam und wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen.

+49 (0)851 – 75 44 56

info@twr-erlebnisreisen.de

19 Tage
Reisezeit : Mai
Frankfurt , Berlin , München, Düsseldorf , Hannover , Nürnberg , Stuttgart , Wien auf Anfrage, Zürich auf Anfrage
Bogota
Min. Teilnehmer : 4
Max. Teilnehmer : 9

Reise Details

Kolumbien steckt voller Überraschungen! Der unendlich erscheinende Amazonas, immergrüne Regenwälder, die Karibikküste mit ihren herrlichen weißen Sandstränden. Ewiges Eis auf den Andengletschern, mystische Stätten präkolumbischer Kulturen und die paradiesische Kaffeeregion. Pulsierende Metropolen, das Kolonialjuwel Cartagena, schimmernde Goldschätze, mitreißende Musik, fesselnde Literatur und eine umwerfend freundliche Bevölkerung. Das ist Kolumbien! Ein wunderbares Reiseziel für Natur- und Kulturbegeisterte, die noch ein Stück Paradies auf Erden entdecken wollen.

Unsere 19 tägige Gruppenreise bietet einen perfekten Mix aus kulturell interessanten Städten, präkolumbianischen Kulturstätten, abwechslungsreichen Landschaften sowie den Kontakt zu den Einheimischen. Wir starten in der Metropole Bogota, die am Fuße des Monserrat auf ca. 2.600 Meter liegt und besuchen das Museum mit der größten Goldsammlung der Welt. Wir lernen eines der größten religiösen Bauten der Welt kennen, die Salzkathedrale Zipaquira. Diese befindet sich tief unter der Erde und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Wir besuchen traditionelle Dörfer und malerische koloniale Städtchen. Wir fahren in die beeindruckende Tatacoa Wüste und sehen natürlich die weltbekannte Kaffee Region, wo wir in einer typischen Hacienda übernachten werden. Der archäologische Park von San Augustin und das frühere religiöse Zentrum Popayan wird Kultur- und Geschichtsinteressierte begeistern. Wir fliegen zu einem weiteren Höhepunkt dieser Erlebnisreise, in den Norden des Landes. Hier vereint sich der tropische Regenwald mit traumhaften Stränden und türkisblauem Wasser an der karibischen Küste. Wir werden die exotische Tier- und Pflanzenwelt, überwältigende Gipfel sowie verlassene Indianerdörfer des Tayrona Nationalparks kennenlernen. Auch erkunden wir hier ein Aushängeschild Kolumbiens – die wunderschöne Kolonialstadt Cartagena. Die Perle der Karibik mit ihrer restaurierten Altstadt gehört ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die wichtigsten Highlights unserer Erlebnisreise auf einen Blick

  • Pulsierende Hauptstadt Bogota
  • Salzkathedrale von Zipaquira
  • Atemberaubende Tatacoa Wüste
  • Weltberühmtes Kaffee-Dreieck
  • Archäologischer Park in San Augustin
  • Tayrona Nationalpark
  • Koloniale Altstadt von Cartagena

TWR Erlebnisreisen Klimaschutz! MIT UNS FLIEGEN SIE GARANTIERT 100% KLIMANEUTRAL, denn wir pflanzen für diese Reisebuchung die entsprechende Anzahl an Bäumen und kompensieren somit den CO² Ausstoß Ihres Fluges zu 100%. Genaue Informationen zu Ihrem CO² Ausstoß finden Sie im beigefügten Dokument „Grünes Klima mit TWR Erlebnisreisen“. Das ist unser Umweltbeitrag für Ihre Reise.

Wie Sie wohnen

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Air France ab verschiedenen Flughäfen nach Bogota und zurück in der Economy Klasse, Freigepäck 1 Koffer 23 kg
  • Alle innerkolumbianischen Flüge mit Avianca in der Economy Klasse, Freigepäck 1 Koffer 23 kg
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung ab Bogota bis Cartagena
  • 17 Übernachtungen in den erwähnten oder gleichwertigen Hotels der guten Mittelklasse
  • 17 x Frühstück, 1 x Mittagessen, 1 x Lunchbox
  • Alle Ausflüge wie im Reiseverlauf beschrieben
  • Alle Überlandfahrten in landesüblichen modernen Fahrzeugen
  • Alle Eintritte zu den im Programm genannten Ausflügen
  • Alle Nationalpark Permits
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Sonstige Ausgaben
  • Reiseversicherungen

Gruppengröße

  • Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 9 Personen
Reiseverlauf

Tag 1Fluganreise nach Bogota

Ankunft am Flughafen von Bogota
Wir fliegen mit der Air France nach Bogota. Angekommen am internationalen Flughafen, werden wir von unserer Reiseleitung erwartet und wir fahren gemeinsam zum gebuchten Hotel in der historischen Altstadt.

(Der heutige Tag beinhaltet keine Mahlzeit.)

Tag 2Pulsierendes Bogota

Citytour Bogota
Am zweiten Tag unserer Gruppenreise erkunden wir die historische Altstadt „La Candelaria“ mit ihren beeindruckenden Kirchen, den staatlichen Palast und den „Plaza Bolivar“. Danach besuchen wir das weltweit bekannte Gold-Museum „Museo del Oro“ sowie das Museum des bekannten kolumbianischen Künstlers Botero. Mit der Seilbahn geht es zum Berg Monserrate hinauf, wo wir einen atemberaubenden Blick über die Millionen Metropole haben. Bogota ist eine inspirierende Stadt, die jeden Tag etwas Neues für den Besucher bereithält.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 3Von Bogota nach Villa de Leyva

Die Salzkathedrale von Zipaquira
Nach dem Frühstück machen wir uns auf dem Weg nach Villa de Leyva. Wir legen einen Zwischenstopp in Zipaquira ein, dem ehemaligen Zentrum der Salzgewinnung aus der Zeit der Muisca (700 – 1.600 n. Chr.). Hier finden wir die Salzkathedrale, das größte religiöse Bauwerk der Welt. Die Salzkathedrale wurde zu Ehren der Schutzpatronin der Minenarbeiter in einem stillgelegten Teil der „immer noch aktiven“ Salzmine errichtet. Nachdem das Salz hier bereits herausgeholt wurde, sind dies nun leerstehende Schächte und Räume. Neben dem Altar, der allein 22 Tonnen wiegt, bestehen viele weitere Teile der Kathedrale aus Salz.

Laguna de Guatavita
Wir setzen unsere Erlebnisreise fort und erreichen schließlich den 3.000 Meter hoch gelegenen Krater-See „Laguna de Guatavita“, wo die Legende des „El Dorado“ seinen Ursprung hat. Diese besagt, dass man hier Thronfolger krönte und während diesen Zeremonien goldfarbene Alligatoren, Kröten, Fische und Affen als Opfergaben versenkte. Das pure Gold wurde aus dem See gefischt, wobei der legendäre Schatz des „El Dorado“ noch immer unauffindbar bleibt. Wir wandern entlang des Kraterrandes und genießen die herrlichen Ausblicke über die magisch wirkende Lagune.

Ankunft in Villa de Leyva
Am Nachmittag erreichen wir das schöne koloniale Dorf Villa de Leyva, wo wir übernachten werden.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 4Villa de Leyva

Rundgang durch Villa de Leyva
Heute erkunden wir das 11.000 Einwohner Städtchen Villa de Leyva mit seinen Kirchen und spanisch geprägten kolonialen Bauten sowie verschiedenste Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Villa de Leyva erweckt den Eindruck von einer anderen Welt wo die Zeit stehen geblieben ist. Wir treffen auf große Fenster, maurische Balkone und weiße Fassaden. Lassen wir uns verzaubern von der Magie dieser besonderen und einzigartigen Stadt. Die Plaza Mayor versetzt uns mit ihrem noch ursprünglichen Pflaster aus dem 16. Jahrhundert zurück in alte historische Zeiten. Antonio Nariño, einer der Wegbereiter der Unabhängigkeitsbewegung Lateinamerikas lebte in einem der umliegenden Häuser während das Rathaus noch das Wappen der spanischen Krone trägt. Der Freiheitskämpfer Simon Bolivar hat in dem gleichnamigen Departement (Boyaca) 1918 den Sieg über die Spanier errungen.

Kloster Santo Ecce Homo Monasterio
Der nächste Besuch auf unserer kleinen Gruppenreise gilt dem hoch auf dem Berg gelegenen Kloster Santo Ecce Homo Monasterio. Es wurde 1620 von Dominikanern als Zentrum der Evangelisierung erbaut. Danach besichtigen wir im Museum „El Fosil“ die faszinierenden Fossilien-Funde, unter denen sich auch ein Teil eines Dinosaurier-Skeletts befindet.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 5Tatacoa Wüste

Flug nach Neiva
Zu gegebener Zeit fahren wir zum Flughafen Bogota und fliegen nach Neiva.

Fahrt in die Tatacoa Wüste
Nach unserer Ankunft fahren wir in eine der schönsten Gegenden Kolumbiens, der Tatacoa Wüste. Der Boden der Trockensavanne besteht aus unterschiedlichen Rot-, Ocker- und Grautönen, in den die Erosion bizarre und bis zu 20 Meter tiefe Canyons geschnitten hat. Funde fossiler Überreste zeugen von einem frühzeitlichen tropischen Sumpfwald.

Weiterfahrt nach San Agustin
Nachdem wir diese atemberaubende Landschaft genossen haben fahren wir weiter nach San Agustin.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 6San Agustin

Parque Arqueológico de San Agustín
Der Archäologische Park von San Agustin, gehört seit 1995 zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist eine der bedeutendsten und zugleich geheimnisvollsten Fundstätten des Kontinents. Eine unbekannte indigene Zivilisation nutzte das Gebiet als Zeremonienstätte und schuf im Laufe der Zeit an die dreihundert Steinstatuen, die ihnen vermutlich als Grabbeigaben dienten. Die Gewaltigkeit der Steinstatuen und Gräber spiegelt heutzutage das komplexe Gedankensystem dieser unbekannten Kulturen wider.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 7Von San Agustin nach Popayan

San Agustin
Morgens haben wir noch einmal die Gelegenheit die geheimnisvolle archäologische Zone San Agustin’s zu erkunden.

Fahrt nach Popayan
Am Nachmittag geht es weiter nach Popayan, eine der schönsten Kolonialstädte Kolumbiens. Die meist schneeweiß getünchten Häuserfassaden verleihen Popayan auch den Namen „die weiße Stadt“. Obwohl sie schon zweimal vom Erdbeben zerstört wurde konnte die Stadt immer wieder im gleichen Stil aufgebaut werden und bewahrt somit bis heute ihren Glanz aus der Kolonialzeit. Altehrwürdige religiöse Bräuche, Relikte kolonialer Pracht sowie ein unkonventionelles, modernes Künstler- und Studentenmilieu prägen das Flair Popayans. Keine andere Stadt hat mehr Intellektuelle, Revolutionäre, Bischöfe und Präsidenten hervorgebracht als das bezaubernde kleine Popayan.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 8„Salsa Weltmetropole Cali“

Marktbesuch in Silvia
Wir verlassen Popayan und erreichen den Ort Silvia. Das Städtchen ist das Zentrum der Guambiano Indianer. Das ungefähr 20.000 Menschen zählende Volk lebt zum Großteil vom traditionellen Terrassenfeldbau. Dienstag ist Markttag, den wir nach unserer Ankunft besuchen. Früh am Morgen treffen sich die Bauern des Umlandes um ihre Waren zu tauschen oder zu verkaufen. Wir schlendern über den Markt und haben genügend Zeit um das quirlige Treiben der Indianer zu beobachten aber auch mit den Menschen in Kontakt zu treten.

Citytour Cali
Am Nachmittag kommen wir in Cali an. Cali – das heißt heiße Rhythmen und hübsche Frauen, tropische Farben, sinnliche Lebensfreude, impulsive Vitalität und herzliche Menschen. Santiago de Cali ist heute die zweitgrößte Stadt Kolumbiens und die selbsternannte Salsa-Weltmetropole. Zudem ist sie ein wichtigstes Industrie- und Technikzentrum, vor allem aufgrund der vielen Zuckerrohrraffinerien. Nach der Citytour können wir unseren Gaumen mit der in Cali bekannten traditionellen Küche verwöhnen lassen. Sie ist eine Verschmelzung aus der spanischen, indianischen und afrikanischen Küche, die zu einer einzigartigen Geschmacksrichtung führt. Wer Lust hat, kann am Abend die Gelegenheit nutzen und einige Grundschritte des berühmten kolumbianischen Salsa einstudieren (optional).

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 9„Darf’s ein Tässchen Kaffee sein“

Besuch einer Kaffeeplantage im Kaffee Dreieck
Wir lernen die Region von Kolumbien kennen, in der das wichtigste Exportprodukt Kolumbiens angebaut wird. Das grüne Bergland der Region ist eine ideale Anbaufläche für Kaffeesträucher, die auf einer Höhe von 1.000 bis 1.700 Metern wachsen. Es geht in das berühmte Kaffee-Dreieck, wo einer der besten Kaffees der Welt wächst. Hier wird uns ein Kaffeeexperte in die Geheimnisse von Anbau, Ernte und dem Trocknungsprozess einweihen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 10Salento und das Valle de Cocora

Fahrt nach Filandia
Nach dem Frühstück besuchen wir das kleine Kolonialstädtchen Filandia, welches für seine besondere Architektur bekannt ist.

Weiterfahr nach Salento
Wir fahren weiter durch beeindruckende Landschaften und erreichen schließlich Salento. Der älteste Ort dieser Region konnte seinen Charme aus der Kolonialzeit bis heute bewahren. Die bunten Häuser mit Ihren Blumen geschmückten Balkonen verleihen Salento seinen besonderen Reiz.

Das Cocora Tal
Von hier aus fahren wir, in östliche Richtung, in das Valle de Cocora und erkunden seine wunderschöne Umgebung während einer Wanderung. Hier im Cocora Tal stehen die bis zu 60 Meter hohen Wachspalmen. Diese zählen zu den höchsten Palmen der Welt und sind der Nationalbaum Kolumbiens.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und eine Lunch-Box.)

Tag 11Medellín

Fahrt nach Medellin
Heute fahren wir nach Medellin – der Stadt des ewigen Frühlings! Es gibt nicht viele Orte, die ähnlich kontrastreich sind: modern, innovativ, offen, weltstädtisch. Medellín ist die zweitgrößte Stadt in Kolumbien und es wird gesagt, dass die Stadt außerordentlich freundliche Menschen und die schönsten Frauen Kolumbiens beherbergt. Museen, Theater und Kulturzentren sprießen wie Pilze aus dem Boden der Medelliner Gesellschaft. Medellin ist auch die Stadt der Schönen und Reichen, der Modedesigner und der Drogenbarone. Von hier stammt auch der international bekannte Bildhauer, Maler und Kunstsammler Fernando Botero.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 12Guatapé und La Piedra del Penol

Rundgang durch Guatape
Am frühen Morgen verlassen wir Medellin und erkunden die nähere Umgebung. Nach ungefähr 2 Stunden erreichen wir Guatape. Das bezaubernde kleine Dörfchen besteht aus bunten Häusern und jedes davon zeigt von der künstlerischen Fähigkeit seiner Bewohner. Die kolonialzeitlich inspirierten Malereien bestehen aus Blumen, Tieren und Figuren und drücken die Traditionen dieser Region aus.

La Piedra del Peñol
La Piedra del Peñol ist unser nächstes Ziel für den heutigen Tag. Hier sehen wir den 200 Meter hoch aufragenden, grauen Granitmonolithen, der vom See aus tatsächlich an den Zuckerhut in Rio de Janeiro erinnert. In einer Spalte des sonst makellos glatten Felsens führen ungefähr 700 Treppenstufen auf die Spitze des Felsens. Von hier aus genießen wir die atemberaubende Aussicht über den See sowie die umliegende Gegend.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 13 In und um Medellin

Citytour Medellin
Nachdem wir gefrühstückt haben, erkunden wir das Zentrum Medellins von einer ganz anderen Seite und lernen das Marktleben der Stadt kennen. Wir schlendern über den herrlich chaotischen Flohmarkt „Los Puentes“ mit seiner schier unglaublichen Vielfalt an Secondhandwaren zwischen Nepp und antiken Einzelstücken. Danach geht es durch Frucht- und Obststände zum „Minorista“, Medellins größtem und wichtigstem Handelsplatz. Wir können exotische Früchte probieren und uns einen eigenen tropischen Fruchtsaft zusammenstellen lassen.

Das Bergdorf Santa Elena
Danach fahren wir in das kleine Dorf Santa Elena, das hoch oben in den Bergen Antioquias liegt. Aufgrund der Höhenlage und des milden Klimas ist es der perfekte Ort, um der Hektik der Großstadt zu entfliehen und die Landschaft voller Wälder und Feuchtgebiete zu genießen. Aus Santa Elena kommen auch die berühmten Blumenarrangements, die inzwischen zum kulturellen Wahrzeichen Medellins geworden sind. Sie bilden die Grundlage des größten Volksfestes Medellins, der so genannten Feria de las Flores (Fest der Blumen). Während unserer heutigen Tour besuchen wir einige der schönsten Aussichtspunkte der Region sowie eine ökologische Blumenfarm, wir entdecken wunderschöne Wasserfälle, genießen die regionale Küche und suchen Kontakt mit der traditionellen Kultur der Bergdörfer Antioquias.

Flug nach Santa Marta
Am Ende des erlebnisreichen Tages fliegen wir weiter nach Santa Marta.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 14 Tayrona Nationalpark

Parque Nacional Natural Tayrona
Inmitten der überwältigenden Sierra Nevada de Santa Marta, dem höchsten Küstengebiet der Welt, befindet sich der 120 qkm große Tayrona Nationalpark. Einst Heimat der Tairona Indianer ist dieses Gebiet einer der ältesten (gegründet 1969) Nationalparks in Kolumbien. Tropischer Regenwald, Palmen, traumhafte Buchten, eine exotische Vegetation und traditionelle Lebensweisen zeichnen diese Region aus. Von unserer Finca aus erkunden wir den Nationalpark. Hier vereinen sich die Ausläufe des Küstengebirges Sierra Nevada mit dem Karibischen Meer. Es gibt 100 Säugetierarten, sowie 70 verschiedene Fledermaus-, 31 Reptilien- und über 300 verschiedene Vogelarten. Natur pur!

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 15Tayrona Nationalpark

Department La Guajira
In Kolumbien leben zahlreiche indigene Gruppen in autonom verwalteten Gebieten. Wir besuchen heute die Wayuu im Department La Guajira, mit ihren ungefähr 300.000 Einwohnern. Hier erfahren wir mehr über die Lebensweise aber auch die Probleme der Wayuu Bevölkerung, die zu den größten indigenen Gruppen in Kolumbien gehört. Unterwegs genießen wir die wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft und mit etwas Glück können wir zahlreiche exotische Vögel und Flamingos beobachten.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 16Cartagena

Cartagena
Die „Perle der Karibik“ gehört zu den schönsten Städten in Kolumbien und wurde von der UNESCO im Jahre 1984 zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt vereint eine beeindruckende moderne und koloniale, von den Spaniern geschaffene, Architektur.

Citytour Cartagena
Während unserer Stadtbesichtigung sehen wir zwei Denkmäler außerhalb der Altstadt, die von großer historischer Bedeutung sind. San Felipe de Barajas ist eine Festung, die zur Sicherung der Stadt errichtet wurde. Das Kloster und die Kirche von La Candelaria, die sich auf dem Berg La Popa befinden, sind zwei herausragende Beispiele vollendeter kolonialer Architektur. Von hier aus haben wir eine wunderbare Aussicht über die Stadt. Am Nachmittag schlendern wir durch die historischen und romantischen Straßen und Plätze der Stadt. Wir besichtigen die Kirche und das Kloster von San Pedor Claver, den Palast der Inquisition, das Goldmuseum von Zenu, die Kirche von Santo Domingo sowie andere repräsentative Orte.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 17Fischerdorf La Boquilla

Rundgang durch La Boquilla
Im Fischerdorf La Boquilla lernen wir von den Einheimischen wie man ein Fischernetz knüpft, wie man Krabben fängt, wie man die Netze auswirft und Fische in der Juan Polo Lagune fängt. Später besuchen wir eine ortsansässige Fischerfamilie, und können bei der Zubereitung der gefangenen Fische sowie Krabben und anderen typischen Gerichte zusehen. Sobald das Mittagessen fertig ist, teilen wir es mit der Familie. Nach diesem interessanten „Kochkurs“ können wir uns am Strand in den Hängematten entspannen und den letzten Nachmittag in Kolumbien genießen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und Mittagessen.)

Tag 18Wir verlassen Kolumbien

Rückflug nach Hause
Der Morgen steht uns für letzte Einkäufe zur freien Verfügung, bevor wir über Bogota wieder zurück in unsere Heimat fliegen. Nun heißt es Abschied nehmen von einem Land, welches Sie mit Sicherheit mit seinen vielfältigen wunderschönen Landschaften und der Herzlichkeit seiner Einwohner verzaubert hat.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 19Wieder zu Hause

Ankunft in Europa
Angekommen am Heimatflughafen, treten Sie Ihre individuelle Heimreise an.

Ende einer wunderschönen Erlebnisreise durch Kolumbien!

Übersichtskarte
Newsletter AnmeldungVerpassen Sie keine unserer Reisen mehr!