Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login
Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login

Kleingruppenreise Quer durch das Königreich Bhutan 17 Tage

Preis
ab5.600 €
Preis
ab5.600 €
5. Oktober 2019
* Bitte alle erforderlichen Felder auswählen, um zum nächsten Schritt zu gelangen.
* Sie können maximal 0 Personen pro Raum wählen.

Buchung fortsetzen

zur Wunschliste hinzufügen

Wunschliste erfordert einen Account

732


Warum mit uns verreisen?

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kundenbetreuung rund um die Uhr
  • Handverlesene Touren & Aktivitäten
  • Umfangreiche Reiseversicherung

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind ein Expertenteam und wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen.

+49 (0)851 – 75 44 56

info@twr-erlebnisreisen.de

17 Tage
Reisezeit : APR - OKT
Frankfurt, München , Düsseldorf , Hamburg , Hannover, Nürnberg , Berlin , Bremen, Stuttgart, Wien auf Anfrage, Zürich auf Anfrage
Delhi
Min. Teilnehmer : 5
Max. Teilnehmer : 9

Reise Details

Versteckt im östlichen Himalaya zwischen den mächtigen Nachbarn Indien und China, erinnert Bhutan an das geheimnisvolle, mythische Land Shangri-La. So groß wie die Schweiz, aber mit weniger als 700.000 Einwohnern nur dünn besiedelt, strahlt dieses kleine Königreich einen unbeschreiblichen Zauber aus, dem sich kaum jemand entziehen kann. Seine Faszination geht nicht nur von den schneebedeckten Bergen, den dichten Wäldern und der imposanten Architektur aus, sondern vor allem von den bezaubernden Menschen. Da die Regierung bisher den Tourismus in engen Grenzen gehalten hat, scheint in Bhutan vielerorts die Zeit stehen geblieben zu sein. Die unabhängigen Bhutaner leben nach ihren alten Sitten und Gebräuchen, die in erster Linie von der Religion des tantrischen Buddhismus bestimmt sind. Reisen Sie mit uns quer durch Bhutan und erkunden Sie sowohl den Westen als auch den noch sehr unbekannten Osten des Landes.

Reisetermine im Überblick

Termine 2019

13.04.2019 – 29.04.2019

05.10.2019 – 21.10.2019

Wie Sie wohnen

Hotel Ibis Delhi Airport

Khangkhu Resort

Hotel Pedling

Meri Puensum Resort

Kaila Guest House

3* Hotel in Mongar

Hotel Karmaling

Druk Deothjung Resort

Mountain Lodge

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Air France oder KLM ab verschiedenen Flughäfen nach Delhi und zurück in der Economy Klasse
  • Flug mit Druck Air von Delhi nach Paro und zurück in der Economy Klasse (Freigepäck 20 kg pro Person zzgl. Handgepäck)
  • Flug mit Air India von Guwahati nach Delhi in der Economy Klasse (Freigepäck 20 kg pro Person zzgl. Handgepäck)
  • Durchgehend qualifizierte deutschsprechende bhutanische Reiseleitung ab Paro/bis Guwahati
  • Alle Transfers wie im Reiseverlauf angegeben
  • Rundreise im modernen klimatisierbaren landesüblichen Fahrzeug
  • 1 Übernachtung im Flughafenhotel Delhi
  • 14 Übernachtungen in landestypischen einfachen und sauberen Hotels bzw. Gästehäusern
  • 15 x Frühstück, 14 x Mittagessen, 15 x Abendessen
  • Wasser, Tee und Kaffee zu allen Mahlzeiten
  • 1 Flasche Wasser tagsüber während der Reise
  • Eintritte zu allen genannten Ausflügen und Museen
  • Visagebühren in Bhutan
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten

  • Visa für Indien

Gruppengröße

  • Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 9 Personen
Reiseverlauf

Tag 1Fluganreise nach Delhi

Linienflug mit Air France oder KLM nach Delhi
Heute fliegen wir von verschiedenen Flughäfen nach Delhi. Nach Ankunft am Flughafen fahren wir in unser reserviertes Hotel, das sich in der Nähe des Flughafens befindet.

(Der heutige Tag beinhaltet keine Mahlzeit.)

Tag 2Flug nach Bhutan

Ankunft am Flughafen von Paro
Am Morgen fahren wir zum Flughafen von Delhi und fliegen mit der nationalen bhutanischen Fluggesellschaft Druk Air in ungefähr 2 ½ Stunden nach Paro. Wenn das Wetter es zuläßt, können Sie während des Fluges einen einzigartigen Blick auf den Gipfel des Mount Everst genießen, bevor Sie das Paro Tal erreichen. Ohne Zweifel gehört dieser Flug zu den schönsten Flügen dieser Erde. Angekommen am Flughafen, werden wir von unserem Reiseleiter empfangen und fahren gemeinsam zum Hotel, das sich über der Stadt befindet. Von hier aus genießen Sie eine wunderschöne Aussicht auf das 2.200 Meter hoch gelegene Paro. Je nach Ankunft, bleibt uns noch Zeit für einen ersten Spaziergang durch das Städtchen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 3Das Tigernest im Paro-Tal

Wanderung zum (Tigernest) Taktshang Kloster
Heute unternehmen wir eine Wanderung zum Taktshang Kloster, welches auch als Tigernest bekannt ist. Das Kloster wurde etwa 900 Meter über dem Tal gebaut und die Legende besagt, dass Guru Rinpoche auf dem Rücken einer fliegenden Tigerin zu der Stelle, wo heute das Kloster steht, geflogen ist und dort anschließend 3 Monate lang meditiert hat. Der Ort gehört daher zu einem der heiligsten in Bhutan und zieht Pilger aus dem ganzen Land sowie anderen buddhistischen Ländern an. Die atemberaubende Sicht auf das Kloster können wir bei einem Mittagessen in der kleinen Cafeteria genießen, von wo aus wir in der Regel wieder zum Ausgangspunkt zurückkehren. Opotional können Sie gerne die Wanderung bis zum Tempel unternehmen. Bitte beachten Sie aber, dass die Wanderung sehr anstrengend ist und man dafür um die 3 Stunden pro Strecke einplanen sollte.

Das Paro-Tal
Wir besuchen die Ruine des Drukgyel Dzong (die Siegesfestung) und bei schönem Wetter taucht während unserer Anfahrt der Gipfel des 7.316 Meter hohen Jhomolhari im Hintergrund auf. Der Drukyel Dzong, an dessen Fuß sich das kleine Dorf Tsento schmiegt, ist auf einem Felsvorsprung errichtet und bewahrte einst das Paro-Tal vor Eindringlingen aus dem Norden. Leider wurde das Kloster im Jahre 1951 durch ein entsetzliches Feuers zerstört. Der Kyichu Lhakhang, gehört zu einen der heiligsten und bedeutendsten Tempel in Bhutan. Er wurde im Jahre 659 erbaut und gilt als der älteste des Landes.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 4Von Paro nach Timphu

Das Paro-Tal
Der prächtige Paro Dzong ist eines der feinsten Beispiele für die bhutanische Baukunst und aufgrund seiner Größe schon von weitem zu sehen. Er ist heute der Verwaltungssitz des Distrikt Paro und beherbegt außerdem eine große Mönchsgemeinde und wunderschöne Tempel, die es von uns zu erkunden gilt. Anschließend besuchen wir den Ta Dzong (den ‚Wachturm‘), der vor dem schweren Erdbeben im Jahre 2003 das Nationalmuseum beherbergte. Er wurde auf dem Hügel oberhalb des Paro Dzong gebaut und diente früher dazu, den Dzong und das Tal im Kriegsfall zu verteidigen. Das neue Nationalmuseum lies der König nach dem Erdbeben gegenüber erbauen. Kostüme und Maken, Tankas aus dem 15. Bis 19. Jahrhundert, Waffen und Textilwaren werden in mehreren Räumen ausgestellt, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Wir überqueren eine Brücke und erreichen den Dungtse Lhakhang Tempel. Dieser wurde von dem berühmten Thangtong Gyalpo im Jahre 1421 erbaut und erinnert an einem thibetanischen Chorten. Der Tempel ist ein verborgenes Juwel buthanischer Kunst. Der rundförmige Innenraum besteht aus drei Stockwerken in denen die außergewöhnlichsten Wandmalereien Bhutans zu finden sind.

Fahrt nach Thimphu
Wir verlassen Paro und fahren entlang des Paro- und Thimphuflusses nach Thimphu. Nach ungefähr 1 Stunde erreichen wir die Hauptstadt von Bhutan und es bleibt Zeit für einen kurzen Spaziergang durch die Stadt. Genießen wir die angenehme Atmosphäre dieser magischen Hauptstadt mit ihren zahlreichen betriebsamen Geschäften, und ihren fotogenen Bewohnern in Amtstracht.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 5Die Hauptstadt Timphu

Timphu
Den heutigen Tag widmen wir uns der Hauptstadt Bhutans. Nach unserem Frühstück besichtigen wir den Memorial Chorten, die Nationalbibliothek und die Schule für traditionelle Künste. Anschließend besuchen wir den Changangkha-Tempel, der auf einem Hügel über der Stadt liegt. Zahlreiche Gläubige laufen um den Tempel und drehen dabei die Gebetsmühlen. Im Inneren des Tempels befinden sich eindrucksvolle Wandgemälde und hunderte von mit Gold geschriebenen heiligen Schriften. Am Nachmittag werden wir einen Ausflug zum Simthoka Dzong unternehmen. Dieser Tempel wurde 1629 gebaut und ist damit eine der ältesten Festungen in Bhutan. Wenn uns noch Zeit bleibt, werden wir das Textilmuseum oder das Volkskundemuseum besichtigen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 6Entlang des östlichen Himalaja Gebirges

Fahrt nach Punakha
Sehr früh am Morgen, fahren wir in ca. 3,5 Stunden von Thimphu nach Punakha. Die Gruppenreise führt uns über den Dochu La Pass auf eine Höhe von 3.500 Meter. Hier auf dem Pass gibt es ein nettes Restaurant in dem wir Frühstücken und bei klarem Wetter werden wir einen unvergesslichen Blick auf das östliche Himalaja Gebirge mit seinen über 7.000 Meter hohen Bergen genießen können.

Punakha Dzong
Nach unserer Ankunft in Punakha besichtigen wir den vielleicht schönsten Dzong Bhutan‘s, der auch als „Der Palast des großen Glücks“ bekannt ist. Er wurde im Jahr 1637 strategisch klug an der Stelle, an der die beiden Flüsse Mo Chu und Po Chu zusammenfließen, gebaut. Leider wurde er im Jahre 2003 durch ein verherendes Hochwasser fast komplett zerstört aber vom König wieder aufgebaut. Besonders sehenswert ist der Tempel mit seinen herrlichen Malereien, die unter anderem das Leben Buddhas darstellen sowie die rießigen Statuen.

Chimi Lhakhang Tempel
Anschließend machen wir einen Spaziergang durch terrassenförmige Felder zum Chimi Lhakhang, einem Fruchtbarkeitstempel der im 15. Jahrhundert vom ‘Divine Madman’, einem „göttlichen Verrückten“ namens Lama Drukpa Kuenley errichtet wurde. Auf dem Rückweg besuchen wir das nahegelegene Dorf und verschaffen uns einen Einblick in das Leben der Menschen auf dem Land.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 7Von Punakha nach Bumthang

Trongsa Dzong
Heute fahren wir zuerst nach Trongsa, dem Einfallstor nach Zentralbhutan. Schon von Weitem erkennen wir den Trongsa Dzong, der der Ahnensitz des bhutanischen Königshauses ist. Das architektonische Meisterwerk wurde 1648 errbaut und ist der größte Dzong in Bhutan.

Fahrt nach Bumthang
Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Fahrt nach Bumthang fort. Hier befinden sich viele bedeutsame Klöster, Tempel und Paläste.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 8Spirituelles Zentrum Bumthang

Bumthang und die Umgebung
Bumthang wurde der Überlieferung nach durch den Guru Rinpoche im 8. Jahrhundert zum Buddhismus bekehrt und war die Heimat bedeutender tibetischer Heiliger. Hier befinden sich zahlreiche bedeutsame Klöster, Tempel und Paläste von denen wir einige während unserer heutigen Sightseeing-Tour besichtigen können. Vormittags besuchen wir die Tempel Jambay Lhakhang und Kurjey Lhakhang. Anschließend besuchen wir einen der größten Dzong in Bhutan, dem Jakar Dzong. Der elegant wirkende „Dzong des weißen Vogels“ blickt von einem kleinen Felsvorsprung ins Tal hinab und beherbergt die Distriktverwaltung und seit 1998 auch wieder Drukpa-Mönche. Die malerische Lage verspricht uns einen herrlichen Blick auf das Chokhor-Tal.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 9Das Tang-Tal

Tagesausflug in das Tang-Tal
Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Tagesausflug in das Tang-Tal. Das Tal ist im Vergleich zu den anderen Bumthang-Tälern verhältnismäßig abgelegen und arm. Malerische Dörfer und Tempel begleiten die Fahrt und zahlreiche Fotomotive warten auf uns. So passieren wir den Mebartsho (der brennenden See), einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte Bhutans. Weiter geht es nach Drangchel, dem Geburtsort von Pema Lingpa. Der berühmteste Heilige wurde 1.450 in Bumthang geboren und war eine Reinkarnation von Guru Rinpoche. Am Ziel angekommen, werden wir eine kleine Wanderung zum Ugyenchholing Palace machen. Dieser alte Palast ist heute ein Museum und bietet dem Besucher einen hervorragenden Einblick in das Leben der Adeligen des letzten Jahrhunderts. Am späten Nachmittag kehren wir nach Bumthang zurück.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 10Von Bumthang nach Mongar

Fahrt nach Mongar
Früh am Morgen nach dem Frühstück brechen wir auf nach Mongar. Unsere 5-stündige Fahrt führt uns durch wechselnde Landschaften und wir können beobachten wie sich die Vegetation verändert je weiter wir in die wärmeren Regionen des Landes kommen, bevor wir den 3.750 Meter hohen Thrumshing La-Pass überquert haben. Mongar stellt den nördlichsten Teil der Region Kheng dar und in den umliegenden Dörfern werden einige der feinsten Webprodukte des Landes hergestellt. Der Ort wurde 1997 im Zuge des Baus eines regionalen Krankenhauses umgestaltet und seitdem müssen Patienten nicht mehr die lange Fahrt nach Thimphu antreten, um von einem Arzt behandelt zu werden. Diese Neugestaltung führte zu einer erheblichen Stärkung der örtlichen Wirtschaft.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 11Von Mongar nach Trashi Yangtse

Fahrt nach Trashi Yangtse
Trashi Yangtse ist etwa 6 Stunden von Mongar entfernt und grenzt an den indischen Staat Arunachal Pradesh. Wir unterbrechen unsere lange Fahrt immer wieder durch entspannende Spaziergänge und Fotostops. Die Berghänge werden immer grüner und in den rießigen Urwäldern wimmelt es gerade so von verschiedenen Vögel und spielenden Affen.

Heiliger Tempel Gom Kora
Dieser Tempel gilt als einer der heiligsten und wichtigsten in Bhutan. Guru Rinpoche meditierte hier und besiegte damit der Legende nach, einen im Stein hausenden Dämonen. Er hinterließ seinen Körperabdruck in dem Felsen, vor dem sicher ein kleiner, mit Butterlampen und Blumen geschmückter Altar befindet. Im Inneren des Tempels sehen wir wunderschöne Wandmalereien aus dem 15. Jahrhundert und eine Reihe von heiligen Relikten. Wir können außerdem in einem schmalen Tunnel messen, wie sehr Sie gesündigt haben!

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 12Bumdeling Nationalpark

Trashgi Yangtse
Der kleine Ort ist um den Chorten Kora herumgebaut und bekannt für seine Becher und Schalen aus Holz, die mit wasser- und pedalbetriebenen Drechselbänken hergestellt werden, sowie für sein handgefertigtes Papier. Nur wenige Bewohner aus dem Westen Bhutans, geschweige denn Touristen, haben diesen Ort je besucht, da er in einer entlegenen Ecke im Osten des Landes liegt. Wir werden durch den Ort schlendern, das Chorten Kora und das Institut der 13 Künste und Handwerke besichtigen. Lassen Sie sich von der Atmosphäre in diesem kleinen Dorf verzaubern.

Wanderung im Bumdeling Nationalpark
Wir unternehmen eine ungefähr 4-stündige Fahrt durch den Bumdeling Nationalpark. Jedes Jahr im November kommen die seltenen Schwarzhalskraniche hierher, um im Nationalpark zu überwintern. Aber auch wenn die Kraniche gerade nicht da sind, ist dieses charmante Tal einen Ausflug wert. Unterwegs besuchen wir eine kleine Papiermanufaktur. Hier können Sie sehen, wie das Papier von der jungen Unternehmerin hergestellt wird. Im Nebenraum finden Sie die fertigen Produkte, wie Bücher, einzelne Seiten, Geschenkpapier oder Papiertaschen. Der herrliche Blick durch das weite Tal auf die Berge von Tibet entschädigt für die holprige Fahrt, die immer wieder durch spaziergänge und Teepausen unterbrochen wird.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 13Von Tashi Yangtse nach Tashingang

Tashingang
Ungefähr 2 Stunden dauert heute unsere Fahrt nach Tashingang. Nach unserer Ankunft haben wir Zeit um uns in aller Ruhe umzusehen. Der Ort liegt im Herzen Ostbhutans auf 1.070 Meter Höhe und war einst ein wichtiger Handelsort für den Warenaustausch mit Tibet. Es ist der größte Ort im Osten des Landes und der zweitgrößte Bezirk der Region. Tashigang Dzong wurde im Jahr 1667 hoch oben auf einem Felsvorsprung über dem Zusammenfluss von Drangme Chu und Gamri Chu von Mingyur Tebpa gebaut und war von Ende des 17. Jahrhunderts bis Anfang des 20. Jahrhunderts das Machtzentrum Ostbhutans. Tashigang ist noch heute der Haupthandelsplatz der Region und sogar Bewohner der abgelegen Regionen Merak und Sakteng kommen hierher, um Geschäfte zu machen und auf dem Markt Waren zu kaufen und verkaufen. Wir werden sie an ihren einzigartigen Hüten aus Yakhaar und ihrer auffälligen Kleidung erkennen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 14Die Weber in Ostbhutan

Umgebung von Tashigang
Im der Umgebung von Tashigang sind viele Weber ansässig und so lassen sich einige der feinsten Seidenstoffe Bhutans in Dörfern wie Radhi finden. Heute werden wir die Dörfer Radhi und Phongme besuchen. Diese sind erst seit Kurzem für Touristen zugänglich. In Phongme gibt es einen kleinen Laden sowie einen 150 Jahre alten Tempel, in dem wir einige sehr interessante Artefakte und Statuen bestaunen können. Am Nachmittag werden wir wieder zurück nach Tashigang fahren.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 15Von Tashingang nach Samdrup Jongkhar

Fahrt nach Samdrup Jongkhar
Nach dem Frühstück brechen wir auf nach Samdrup Jongkhar, einem Ort an der südöstlichen Grenze von Bhutan zu Indien. Hier werden wir die letzte Nacht unserer Erlebnisreise durch Bhutan verbringen. Auf dem Weg nach Samdrup Jongkhar besuchen wir das Zentrum der Webkunst in Khaling. Hier werden viele hochwertige Stoffe nach bhutanischem Vorbild hergestellt.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 16Ende der Reise durch Bhutan

Rückflug nach Europa
Früh am Morgen werden wir über die Grenze nach Guwahati fahren, wo unser Reiseleiter uns Tashi Delek (auf Wiedersehen und alles Gute) wünscht, ehe wir unseren Rückflug antreten.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 17Ankunft am Heimatflughafen

Angekommen am Heimatflughafen, treten Sie Ihre individuelle Heimreise an.

Übersichtskarte
Videos