Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login
Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login

Kleingruppenreise Tansania: Naturerlebnis Nord- und Südtansania 16 Tage

Preis
ab6.520 €
Preis
ab6.520 €
* Bitte alle erforderlichen Felder auswählen, um zum nächsten Schritt zu gelangen.
* Sie können maximal 0 Personen pro Raum wählen.

Buchung fortsetzen

zur Wunschliste hinzufügen

Wunschliste erfordert einen Account

1028


Warum mit uns verreisen?

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kundenbetreuung rund um die Uhr
  • Handverlesene Touren & Aktivitäten
  • Umfangreiche Reiseversicherung

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind ein Expertenteam und wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen.

+49 (0)851 – 75 44 56

info@twr-erlebnisreisen.de

16 Tage
Reisezeit : Januar - November
Frankfurt, München , Düsseldorf , Hamburg , Hannover , Nürnberg, Berlin, Köln , Stuttgart , Bremen, Wien , Zürich
Kilimanjaro
Min. Teilnehmer : 5
Max. Teilnehmer : 7

Reise Details

Unsere Tansania Gruppenreise beginnen wir mit einem Naturerlebnis der ganz besonderen Art! So verbringen wir die ersten beiden Nächte im Tarangire National Park. Hier werden wir auf einem privaten und nur für uns errichteten Camp übernachten. Haben Sie so etwas schon einmal erlebt? Ein ganz privates Camp in der freien Wildnis gibt uns die Chance, noch näher an die Tiere heran zu kommen, oder wenn man so will – mitten drin zu sein. Wir ziehen nach zwei Tagen weiter, das Camp wird wieder abgebaut und es ist als wäre niemand da gewesen. Unsere Erlebnisreise führt weiter zum Lake Natron. Hier leben Millionen von Vögeln und der See gilt als die einzige Flamingo Brutstätte Ostafrika‘s. Wasservögel finden wir hier in Hülle und Fülle! Als nächstes erreichen wir die nördlichen Weiten der berühmten Serengeti, dem Schauplatz der größten und bestimmt spektakulärsten Tierwanderung unserer Erde. Hier erhoffen wir uns die Sichtung, großer Gnu Herden. Nach der Serengeti haben wir aber noch lange nicht genug tolle Landschaften und Tiere beobachtet. Wir fahren weiter in den Ngorongoro Krater! Mit seinen 18 km Durchmesser ist er der weltweit größte Einsturzkrater und beherbergt die wohl größte Anzahl an Säugetieren.  In Lake Manyara und Mikumi Nationalpark liegen wir dieser großartigen Tierwelt schließlich das letzte Mal auf der Lauer. Neben unseren geplanten 6 halbtages- und 4 ganztags Pirschfahrten unternehmen wir auch interessante Touren inmitten herrlicher Landschaften und zu verschiedenen Dörfern, damit wir uns ein Bild vom Leben der Menschen, hier in Tansania machen können. Geht’s noch spannender? Nein – dann seien Sie mit dabei.

 

Unsere Highlights:

  • Tiere, Menschen und Landschaften erleben
  • Freies Campen im Tarangire Nationalpark
  • Lake Natron
  • Serengeti
  • Ngorongoro Krater
  • Mkumi Nationalpark

TWR Erlebnisreisen Klimaschutz! MIT UNS FLIEGEN SIE GARANTIERT 100% KLIMANEUTRAL, denn wir pflanzen für diese Reisebuchung die entsprechende Anzahl an Bäumen und kompensieren somit den CO² Ausstoß Ihres Fluges zu 100%. Genaue Informationen zu Ihrem CO² Ausstoß finden Sie im beigefügten Dokument „Grünes Klima mit TWR Erlebnisreisen“. Das ist unser Umweltbeitrag für Ihre Reise.

Wie Sie wohnen

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit KLM oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economy Klasse
  • Alle Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Durchgehend deutschsprechender Fahrer/Reiseleiter (wenn kein deutschsprechender Fahrer/Reiseleiter zur Verfügung steht, so wird ein Übersetzter die Reise begleiten)
  • Durchgehende Fahrt im 4 X 4 Geländewagen (mit aufklappbaren Dach zum besseren Fotografieren)
  • 12 Übernachtungen in den erwähnten oder gleichwertigen Safari-Lodges im Doppelzimmer/Zelt mit Bad oder Dusche und WC
  • 2 Übernachtungen im Privatcamp inkl. Feldbett mit Matratze, Camping Equipment, Duschzelt mit Eimerdusche
  • 14 x Frühstück, 14 x Mittagessen, 14 x Abendessen
  • Mineralwasser während der Safari (2-3 Liter pro Tag und pro Person)
  • Alle im Reiseverlauf beschriebenen Pirschfahrten und Ausflüge
  • Alle Nationalpark Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder (Stand 01.07.2019)
  • Reisepreissicherungsschein der R+V Reiseversicherung

Nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen
  • Visagebühren von derzeit USD 50,- pro Person, die bei der Einreise nach Tansania in bar zu entrichten sind

Gruppengröße

  • Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 7 Personen
Reiseverlauf

Tag 1Fluganreise nach Ostafrika

Ankunft in Kilimanjaro
Mit der KLM fliegen wir ab verschiedenen Flughäfen über Amsterdam nach Kilimanjaro. Nach Ankunft am Flughafen, werden wir von unserer Reiseleitung empfangen und fahren gemeinsam nach Arusha, zur gebuchten Lodge.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Abendessen.)

Tag 2Tarangire Nationalpark

Am Morgen werden wir von unserem Safari-Guide abgeholt. Nach einem kurzen Briefing geht es los Richtung Tarangire Nationalpark. Der Park wird geprägt durch gewaltige Baobab Trees (Affenbrotbäume), Buschsavanne und saisonale Sumpfgebiete. Des Weiteren ist der Tarangire Park einer der besten Orte Ostafrikas, um Elefanten aus nächster Nähe zu beobachten. Grund dafür ist nicht nur die enorme Population von geschätzten 2.500 Tieren, sondern auch die Tatsache, dass die Elefanten sich kaum durch die Fahrzeuge stören lassen. Aber auch Massai-Giraffen, verschiedene Gazellen und Antilopenarten, Büffel, Löwen, Leoparde, Paviane und mehrere hundert Vogelarten sind hier beheimatet. Nach einem aufregenden Tag voller Wildbeobachtungen erreichen wir das mobile Explorer Camp, das auf einem abgeschiedenen Campingplatz innerhalb des Tarangire Nationalparks exklusiv für uns errichtet wurde.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 3Tarangire Nationalpark

Heute haben wir Gelegenheit für weitere Tierbeobachtungen im Tarangire Nationalpark. Der Tarangire River ist die einzige dauerhafte Wasserquelle im Park und so versammeln sich hier, vor allem in der Trockenzeit, oft ganze Gnu- und Elefantenherden, um an den Flussufern zu trinken. Übernachten werden wir ein weiteres Mal im mobilen Explorer Camp innerhalb des Nationalparks.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 4Tarangire Region und Lake Natron

Nach dem Frühstück verlassen wir die Tarangire Region und fahren Richtung Mto wa Mbu. Danach geht es auf recht abenteuerlicher Piste entlang des Rift Valley Escarpments Richtung Lake Natron. Vorbei geht die Fahrt an Masai-Dörfern und schon bald kommen bekannte Berge des Rift Valley wie der Mt. Gelai oder Oldoinyo Lengai, der heilige Berg der Masai, ins Blickfeld. Das kleine Masai-Dorf Ngare Sero erscheint mit seinen schattenspendenden Bäumen und dem nahen gelegenen Wasserfall wie eine Oase im heißen und staubigen Rift Valley. Der riesige Lake Natron schimmert oftmals schon aus der Ferne rosa. Grund dafür sind abertausende Flamingos, die in diesem vom Algenmeer rot gefärbten Sodasee saisonal leben und brüten. Am frühen Nachmittag unternehmen wir mit einem lokalen Masai Guide eine Wanderung zum Wasserfall (Schuhwerk kann nass werden) und am späteren Nachmittag erkunden wir das Lake Natron Seeufer von wo aus wir mit ein wenig Glück etwas näher an die Flamingos herankommen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 5Serengeti Nationalpark (Lobo Region)

Früh starten wir den heutigen Tag. Auf wiederum abenteuerlicher Piste aber mit wunderschönen Ausblicken geht es nun aus dem Rift Valley hinauf in die weiten Ebenen des Serengeti Nationalparks. Am frühen Nachmittag erreichen wir die Serengeti. Die Serengeti ist wohl der bekannteste Park Tansanias und die Heimat der größten Großtierwanderung unserer Erde. Obwohl die Herden auf ihren Wanderungen die Parkgrenzen oftmals überschreiten, ist diese Migration bis in unsere heutige Zeit erhalten geblieben und gibt nach wie vor Gelegenheit zu spektakulären Tierbeobachtungen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 6Serengeti Nationalpark (Ndutu Region)

Nach dem Frühstück verlassen wir die nördliche Lobo Region und fahren erst ins Gebiet des Seronera Valley und dann weiter in die südliche Ndutu Region der Serengeti. Auf dem Weg vom Norden in den Süden haben wir ausreichend Zeit die umliegende Natur zu genießen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 7Serengeti Nationalpark (Ndutu Region)

Nach dem Frühstück verlassen wir die nördliche Lobo Region und fahren erst ins Gebiet des Seronera Valley und dann weiter in die südliche Ndutu Region der Serengeti. Auf dem Weg vom Norden in den Süden haben wir ausreichend Zeit die umliegende Natur zu genießen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 8Serengeti Nationalpark und Ngorongoro Conservation Area

Den heutigen Morgen verbringen wir auf einer weiteren Pirschfahrt in der Serengeti. Gegen Mittag verlassen wir die Serengeti und fahren zum weltbekannten Ngorongoro Krater. Diese Caldera, mit einem Durchmesser von ca. 18 km und bis zu 600 Meter hohen Außenwänden, wurde schon von Prof. Grzimek als 8. Weltwunder und Garten Eden bezeichnet und beherbergt wahrscheinlich die höchste Säugetierdichte weltweit.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 9Ngorongoro Krater und Karatu

Frühstück im ersten Morgengrauen und schon bald darauf fahren wir die steilen Hänge des Ngorongoro Kraters hinab. Hier findet man auf wenigen Quadratkilometern praktisch einen kompletten Querschnitt durch die artenreiche Tierwelt der ostafrikanischen Savannen. Natürlich ist dies auch einer der besten Plätze, um eines der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner vor die Kameralinse zu bekommen. Aber auch sonst bieten sich unbeschreibliche Tierbeobachtungen. Am frühen Nachmittag geht es weiter zu unserer heutigen Lodge bei Karatu. Das Ngorongoro Farm House liegt wunderschön inmitten von Kaffeeplantagen mit einem herrlichen Ausblick auf das fruchtbare Kraterhochland. Am Nachmittag unternehmen wir hier auf der aktiven Kaffeefarm eine Führung, bei der wir mehr über den Anbau, die Vermarktung und über Kaffee selbst erfahren.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 10Lake Manyara Nationalpark und Moshi

Heute besuchen wir einen weiteren Nationalpark des „Northern Circuit“ in Tansania, den Lake Manyara. Bekannt geworden ist der Park durch die Sichtung von Löwen, welche auf Bäume kletterten. Dieses Verhalten ist eigentlich sehr untypisch für Löwen, es kann aber mittlerweile auch in weiteren Parks beobachtet werden. Grundsätzlich gehört natürlich eine große Portion Glück dazu um Raubkatzen zu sehen und vor allem um Löwen in einem Baum zu erspähen. Das Schutzgebiet umfasst einen Großteil des gleichnamigen Soda-Sees, der saisonal von riesigen Flamingokolonien und vielen anderen Wasservögeln besucht wird. An den Seeufern lassen sich außerdem Elefanten, Flusspferde, Büffel, Meerkatzen, Zebramangusten und verschiedene Gazellen- und Antilopenarten beobachten. Nachdem wir den Nationalpark ausgiebig erkundet haben, führt die Fahrt weiter nach Moshi, wo wir in der Weru Weru River Lodge die Nacht verbringen werden.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 11Bergdorf Marangu

Am Morgen führt unsere kleine Gruppenreise nach Marangu, einem Bergdorf an den fruchtbaren Hängen des Kilimanjaro. Ein autorisierter Village Guide erwartet uns und bringt uns zuerst zum Chagga Live Museum, wo wir einen tiefen Einblick in die traditionelle Lebensweise dieser Agrargesellschaft und deren Familiengeschichte bekommen. Bei einer kleinen Wanderung durch Kaffee- und Bananenpflanzungen erläutert uns der Guide die Flora und Fauna der Region. Ziel der Wanderung ist ein spektakulärer Wasserfall, der sogar die Möglichkeit für ein erfrischendes Bad bietet. Unser Mittagessen genießen wir als Picknick. Am Nachmittag fahren wir weiter ins benachbarte Dorf Mamba. Hier können wir Schmieden bei Ihrem traditionellen Handwerk zuschauen und im Anschluss die bekannten „Mamba-Caves“ besichtigen. Diese Höhlensysteme dienten den Chagga in früheren Zeiten teilweise wochenlang als Zufluchtstätte, wenn kriegerische Masai in ihr Gebiet in Tansania eindrangen. Am Nachmittag Rückfahrt zur Weru Weru River Lodge in Moshi, wo wir eine weitere Nacht verbringen werden.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 12Usambura Berge und Lushoto

Von Moshi geht es heute weiter in die berühmten Usambara Mountains. Nach einer etwa 4-stündigen Fahrt erreichen wir Lushoto, unser heutiges Tagesziel. Zu Kolonialzeiten war das ehemalige Wilhelmstal vor allem bei Deutschen eine sehr beliebte Siedlung. Wir unternehmen einen Rundgang, um einen besseren Eindruck der Stadt zu erhalten. Im Anschluss geht es zum Irente Aussichtspunkt, der einen fantastischen Blick bis zu den weiten Flächen des Mkomazi Nationalparks bietet.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 13Mikumi Nationalpark

Heute müssen wir schon früh aufbrechen, denn es erwartet uns die längste Strecke der Tour. Auf recht guter Teerstraße erreichen wir am späten Nachmittag den Mikumi Nationalpark. Auf dem Weg zum Stanley‘s Kopje Tented Camp im Park können wir bereits Tierbeobachtungen machen. In dieser sehr schön gelegenen Lodge werden wir die nächsten Nächte verbringen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 14Mikumi Nationalpark

Der Mikumi Nationalpark ist der drittgrößte Nationalpark des Landes. Während das Schutzgebiet im Westen und Osten durch dichte Miombo-Wälder geprägt ist, gibt es im Norden und Osten hingegen weite Grassavannen, die an die Serengeti erinnern. Der Mikumi Nationalpark verfügt über exzellente Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Zu den regelmäßig anzutreffenden Tieren gehören u.a. Elefant, Büffel, Löwe, Leopard, Zebra, Gnu und verschiedene Gazellen- und Antilopenarten. Der ganze heutige Tag steht uns für ausgiebige Pirschfahrten zur Verfügung, bevor wir am Abend wieder zum Stanley‘s Kopje Tented Camp zurückkehren.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 15Wir verlassen Tansania

Am Morgen verlassen wir den Mikumi Nationalpark und nähern uns langsam der Tansanischen Küste. Nach einer ca. fünfstündigen Fahrt erreichen wir Dar es Salaam.

Rückflug nach Hause
Nachmittags endet unsere erlebnisreiche Zeit in Tansania und wir fahren gemeinsam zum Flughafen von Dar Es Salaam. Mit KLM fliegen wir über Amsterdam wieder zurück nach Hause.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Mittagessen.)

Tag 16Ankunft am Heimatflughafen

Ankunft in Europa
Am Nachmittag kommen Sie an Ihrem Heimatflughafen an.

Übersichtskarte
Videos
Newsletter AnmeldungVerpassen Sie keine unserer Reisen mehr!