Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login
Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login

Kleingruppenreise Bhutan: Magisches Königreich Bhutan 14 Tage

Preis
ab5.530 €
Preis
ab5.530 €
* Bitte alle erforderlichen Felder auswählen, um zum nächsten Schritt zu gelangen.
* Sie können maximal 0 Personen pro Raum wählen.

Buchung fortsetzen

zur Wunschliste hinzufügen

Wunschliste erfordert einen Account

120


Warum mit uns verreisen?

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kundenbetreuung rund um die Uhr
  • Handverlesene Touren & Aktivitäten
  • Umfangreiche Reiseversicherung

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind ein Expertenteam und wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen.

+49 (0)851 – 75 44 56

info@twr-erlebnisreisen.de

14 Tage
Reisezeit : März bis November
Frankfurt auf Anfrage, München , Düsseldorf auf Anfrage, Hamburg auf Anfrage, Hannover auf Anfrage, Nürnberg auf Anfrage, Berlin auf Anfrage, Bremen auf Anfrage, Stuttgart auf Anfrage, Wien auf Anfrage, Zürich auf Anfrage
Paro
Min. Teilnehmer : 5
Max. Teilnehmer : 9

Reise Details

Mächtige belebte Tempelanlagen, neugierig- liebenswerte und gastfreundschaftliche Menschen, die einzige Hauptstadt der Welt ohne Ampeln, eindrucksvolle Gebirgslandschaften und tropische Wälder, ursprüngliche Dörfer in tiefen Tälern, ein König dessen Staatsziel „Glück“ ist! Es ist nicht schwer, das Königreich Bhutan als ein einzigartiges Land auf diesem Planeten zu beschreiben. Liegt es wohl an der Lage des Landes und der Tatsache, dass es das letzte buddhistische Königreich auf Erden ist.

Besuchen Sie mit uns dieses noch weitgehend unbekannte Land und erleben Sie mit eigenen Augen die schönsten Höhepunkte Bhutans. Wir starten unsere Rundreise in Paro und erkunden die bhutanische Baukunst. In Timphu, der königlichen Hauptstadt können Sie sich selbst davon überzeugen, dass eine Hauptstadt mit ungefähr 80.000 Einwohnern ohne eine einzige Ampel auskommen kann. In Punakha besichtigen wir den wahrscheinlich schönsten Dzong des Landes, der herrlich eingebettet zwischen zwei Flüssen liegt. Wir überqueren Gebirgspässe und hoffen auf einzigartige Blicke auf das Himalaya Gebirge. In Trongsa bestaunen wir den größten Dzong Bhutans und in Bumthang erleben wir das geistige Zentrum des Landes. Wir fahren in das herrlich gelegene Phobjika Tal, wo jedes Jahr im Herbst die als heilig geltenden Schwarzhalskraniche zum Überwintern kommen. Wir fahren in das fruchtbare Haa Tal und besuchen auf dem Rückweg nach Paro, das älteste Nonnenkloster des Landes. Als Höchstpunkt unserer Reise unternehmen wir am Ende eine herrliche Wanderung zum Tigernest und besichtigen dabei die Ruine des Drukgyel Dzong (die Siegesfestung) und den ältesten Tempel des Landes Den Kyichu Lhakhang.

TWR Erlebnisreisen Klimaschutz! MIT UNS FLIEGEN SIE GARANTIERT 100% KLIMANEUTRAL, denn wir pflanzen für diese Reisebuchung die entsprechende Anzahl an Bäumen und kompensieren somit den CO² Ausstoß Ihres Fluges zu 100%. Genaue Informationen zu Ihrem CO² Ausstoß finden Sie im beigefügten Dokument „Grünes Klima mit TWR Erlebnisreisen“. Das ist unser Umweltbeitrag für Ihre Reise.

Wie Sie wohnen

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Lufthansa ab München nach Delhi und zurück in der Economy Klasse
  • Flug mit Druk Air von Delhi nach Paro und zurück in der Economy Klasse (Freigepäck 20 kg pro Person zzgl. Handgepäck)
  • Durchgehend qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Paro
  • Alle Transfers wie im Reiseverlauf angegeben
  • Rundreise im modernen klimatisierbaren landesüblichen Fahrzeug
  • 1 Übernachtung im Flughafenhotel Delhi
  • 11 Übernachtungen in landestypischen einfachen und sauberen Hotels bzw. Gästehäusern
  • 12 x Frühstück, 10 x Mittagessen, 11 x Abendessen
  • Wasser, Tee und Kaffee zu allen Mahlzeiten
  • 1 Flasche Wasser tagsüber während der Reise
  • Eintritte zu allen genannten Ausflügen und Museen
  • Bhutan Visabeschaffung und Gebühren
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten

  • Anschlußflüge auf Anfrage
  • Visa für Indien

Gruppengröße

  • Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 9 Personen
Reiseverlauf

Tag 1Linienflug mit Lufthansa nach Delhi

Linienflug mit Lufthansa nach Delhi
Heute fliegen wir ab verschiedenen Flughäfen über München nach Delhi. Nach Ankunft am Flughafen fahren wir in unser reserviertes Hotel, das sich in der Nähe des Flughafens befindet.

(Der heutige Tag beinhaltet keine Mahlzeit.)

Tag 2Fluganreise nach Bhutan

Ankunft am Flughafen von Paro
Am Morgen fahren wir zum Flughafen von Delhi und fliegen mit der nationalen bhutanischen Fluggesellschaft Druk Air in ungefähr 2 ½ Stunden nach Paro. Wenn das Wetter es zuläßt, können Sie während des Fluges einen einzigartigen Blick auf den Gipfel des Mount Everst genießen, bevor Sie das Paro Tal erreichen. Ohne Zweifel gehört dieser Flug zu den schönsten Flügen dieser Erde. Angekommen am Flughafen, werden wir von unserem Reiseleiter empfangen und fahren gemeinsam zum Hotel, das sich über der Stadt befindet. Von hier aus genießen Sie eine wunderschöne Aussicht auf das 2.200 Meter hoch gelegene Paro. Je nach Ankunft bleibt uns noch Zeit für einen ersten Spaziergang durch das Städtchen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 3Von Paro nach Timphu

Das Paro-Tal
Der prächtige Paro Dzong ist eines der feinsten Beispiele für die bhutanische Baukunst und aufgrund seiner Größe schon von weitem zu sehen. Er ist heute der Verwaltungssitz des Distrikts Paro und beherbegt außerdem eine große Mönchsgemeinde und wunderschöne Tempel, die es von uns zu erkunden gilt. Anschließend besuchen wir den Ta Dzong (den ‚Wachturm‘), der vor dem schweren Erdbeben im Jahre 2003 das Nationalmuseum beherbergte. Er wurde auf dem Hügel oberhalb des Paro Dzong gebaut und diente früher dazu, den Dzong und das Tal im Kriegsfall zu verteidigen. Das neue Nationalmuseum ließ der König nach dem Erdbeben gegenüber erbauen. Kostüme und Masken, Tankas aus dem 15. bis 19. Jahrhundert, Waffen und Textilwaren werden in mehreren Räumen ausgestellt, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Wir überqueren eine Brücke und erreichen den Dungtse Lhakhang Tempel. Dieser wurde von dem berühmten Thangtong Gyalpo im Jahre 1421 erbaut und erinnert an einen thibetanischen Chorten. Der Tempel ist ein verborgenes Juwel buthanischer Kunst. Der rundförmige Innenraum besteht aus drei Stockwerken, in denen die außergewöhnlichsten Wandmalereien Bhutans zu finden sind.

Fahrt nach Thimphu
Wir verlassen Paro und fahren entlang des Paro- und Thimphuflusses nach Thimphu. Nach ungefähr 1 Stunde erreichen wir die Hauptstadt von Bhutan und es bleibt Zeit für einen kurzen Spaziergang durch die Stadt. Genießen wir die angenehme Atmosphäre dieser magischen Hauptstadt mit ihren zahlreichen betriebsamen Geschäften und ihren fotogenen Bewohnern in Amtstracht.

(Die Fahrstrecke beträgt ungefähr 50 km.)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 4Die Hauptstadt Timphu

Timphu
Den heutigen Tag widmen wir uns der Hauptstadt Bhutans. Nach unserem Frühstück besichtigen wir den Memorial Chorten, die Nationalbibliothek und die Schule für traditionelle Künste. Anschließend besuchen wir den Changangkha-Tempel, der auf einem Hügel über der Stadt liegt. Zahlreiche Gläubige laufen um den Tempel und drehen dabei die Gebetsmühlen. Im Inneren des Tempels befinden sich eindrucksvolle Wandgemälde und hunderte von mit Gold geschriebenen heiligen Schriften. Am Nachmittag werden wir einen Ausflug zum Simthoka Dzong unternehmen. Dieser Tempel wurde 1629 gebaut und ist damit eine der ältesten Festungen in Bhutan. Wenn uns noch Zeit bleibt, werden wir das Textilmuseum oder das Volkskundemuseum besichtigen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 5In das Tal der Kraniche

Kloster Gangtey
Sehr früh am Morgen fahren wir in das Phobjikha Tal. Die Reise führt uns über den Dochu La Pass auf eine Höhe von 3.500 Metern. Hier auf dem Pass gibt es ein nettes Restaurant, in dem wir frühstücken und bei klarem Wetter werden wir einen unvergesslichen Blick auf das östliche Himalaja Gebirge mit seinen über 7.000 Metern hohen Bergen genießen können. Schließlich erreichen wir das Gangtey Kloster. Das umliegende Dorf erweckt den Eindruck eines kleinen schweizer Bergdorfes und wird von wenigen Familien bewohnt, die dem Kloster sehr verbunden sind.

Im Tal der Kraniche
Das Phobjikha ist ein ausgewiesenes Naturschutzgebiet, in dem jedes Jahr die als heilig geltenden Schwarzhalskraniche zwischen November und Februar überwintern, um dem harten Winter der tibetischen Hochebene zu entkommen. In diesem Tal gibt es zahlreiche kleine Dörfer, die einen Stopp lohnen und mit etwas Glück werden wir in den milden Wintermonaten die Schwarzhalskraniche auf den Feldern des herrlichen Phobjika Tals sehen und fotografieren können. Am späten Nachmittag erreichen wir schließlich unsere wunderschön gelegene Unterkunft. Wenn es die Zeit erlaubt, so unternehmen wir noch vor Ankunft im Hotel eine leichte Wanderung durch die herrlichen Wälder des Tals.

(Die Fahrstrecke beträgt ungefähr 160 km.)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 6Von Phobjikha nach Bumthang

Trongsa Dzong
Heute fahren wir zuerst nach Trongsa, dem Einfallstor nach Zentralbhutan. Schon von Weitem erkennen wir den Trongsa Dzong, der der Ahnensitz des bhutanischen Königshauses ist. Das architektonische Meisterwerk wurde 1648 erbaut und ist der größte Dzong in Bhutan.

Fahrt nach Bumthang
Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Fahrt nach Bumthang fort. Hier befinden sich viele bedeutsame Klöster, Tempel und Paläste.

(Die Fahrstrecke beträgt ungefähr 150 km.)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 7Spirituelles Zentrum Bumthang

Bumthang und die Umgebung
Bumthang wurde der Überlieferung nach durch den Guru Rinpoche im 8. Jahrhundert zum Buddhismus bekehrt und war die Heimat bedeutender tibetischer Heiliger. Hier befinden sich zahlreiche bedeutsame Klöster, Tempel und Paläste, von denen wir einige während unserer heutigen Sightseeing-Tour besichtigen können. Vormittags besuchen wir die Tempel Jambay Lhakhang und Kurjey Lhakhang. Anschließend besuchen wir einen der größten Dzongs in Bhutan, den Jakar Dzong. Der elegant wirkende „Dzong des weißen Vogels“ blickt von einem kleinen Felsvorsprung ins Tal hinab und beherbergt die Distriktverwaltung und seit 1998 auch wieder Drukpa-Mönche. Die malerische Lage verspricht uns einen herrlichen Blick auf das Chokhor-Tal.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 8Entlang des östlichen Himalaja Gebirges

Fahrt nach Punakha
Sehr früh am Morgen verlassen wir Bumthang und fahen nach Punakha. Die Reise wird immer wieder durch Spaziergänge und Dorfbesuche unterbrochen, so dass wir unser Hotel erst am späten Nachmittag erreichen.

(Die Fahrstrecke beträgt ungefähr 210 km.)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 9Das vielleicht schönste Kloster in Bhutan

Punakha Dzong
Heute besichtigen wir den vielleicht schönsten Dzong Bhutans, der auch als „Der Palast des großen Glücks“ bekannt ist. Er wurde im Jahr 1637 strategisch klug an der Stelle, an der die beiden Flüsse Mo Chu und Po Chu zusammenfließen, gebaut. Leider wurde er im Jahre 2003 durch ein verheerendes Hochwasser fast komplett zerstört, aber vom König wieder aufgebaut. Besonders sehenswert ist der Tempel mit seinen herrlichen Malereien, die unter anderem das Leben Buddhas darstellen sowie die riesigen Statuen.

Chimi Lhakhang Tempel
Anschließend machen wir einen Spaziergang durch terrassenförmige Felder zum Chimi Lhakhang, einem Fruchtbarkeitstempel, der im 15. Jahrhundert vom ‘Divine Madman’, einem „göttlichen Verrückten“ namens Lama Drukpa Kuenley errichtet wurde. Auf dem Rückweg besuchen wir das nahegelegene Dorf und verschaffen uns einen Einblick in das Leben der Menschen auf dem Land.

(Die Fahrstrecke beträgt ungefähr 30 km.)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 10Von Punakha in das Haa Tal

Im abgelegenen Haa Tal
Morgens nach dem Frühstück verlassen wir unsere Unterkunft und reisen in das abgelegene Haa Tal. Unterwegs machen wir immer wieder Stopps für ausgedehnte Spaziergänge durch die herrlichen Landschaften.

Das Haa Tal war bis 2002 Sperrgebiet und erfreut sich einer immer noch relativ kleinen Besucherzahl. Drei heilige Berge erheben sich majestätisch über dem fruchtbaren Tal und verkörpern die Erleuchtungswesen Boddisattvas. Hier gedeihen auf breiten Feldern Buchweizen und Kartoffeln. Nach unserer Ankunft besichtigen wir die berühmten Tempel Lhakhang Karpo und Lhakhang Nakpo (der weiße und der schwarze Tempel), die die kulturellen Zentren des Tales bilden.

(Die Fahrstrecke beträgt ungefähr 180 km.)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 11Vom Haa Tal zurück nach Paro

Das Kila Koster
Heute besuchen wir das älteste Nonnenkloster von Bhutan. Das Kila Kloster liegt auf ungefähr 3.500 Metern Höhe und von hier aus genießen wir einen herrlichen Ausblick auf das Paro Tal.

Wanderung zum Chela La Pass
Nach der Besichtigung des Klosters unternehmen wir eine ungefähr zweistündige Wanderung durch die herrliche Landschaft und erreichen schließlich den 3.850 hoch gelegenen Chela La Pass. Bei gutem Wetter sehen wir den Jomolhari (7314 m), den Jichu Drake (6794 m) und im Norden den Kangchenjunga (8586m) in Sikkim.

Rückfahrt nach Paro
Nach unserer Wanderung verlassen wir das Haa Tal und fahren über Punakha und Timphu wieder zurück nach Paro. Auf dem Weg machen wir immer wieder Zwischenstopps für kurze Spaziergänge oder wir suchen nach passenden Plätzen für schöne Fotomotive. In Paro angekommen, lassen wir den erlebnisreichen Tag beim gemeinsamen Abendessen ausklingen.

(Die Fahrstrecke beträgt ungefähr 65 km.)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 12Das Tigernest im Paro-Tal

Wanderung zum (Tigernest) Taktshang Kloster
Heute unternehmen wir eine Wanderung zum Taktshang Kloster, welches auch als Tigernest bekannt ist. Das Kloster wurde etwa 900 Meter über dem Tal gebaut und die Legende besagt, dass Guru Rinpoche auf dem Rücken einer fliegenden Tigerin zu der Stelle, wo heute das Kloster steht, geflogen ist und dort anschließend 3 Monate lang meditiert hat. Der Ort gehört daher zu einem der heiligsten in Bhutan und zieht Pilger aus dem ganzen Land sowie anderen buddhistischen Ländern an. Die atemberaubende Sicht auf das Kloster können wir bei einem Mittagessen in der kleinen Cafeteria genießen, von wo aus wir in der Regel wieder zum Ausgangspunkt zurückkehren. Optional können Sie gerne die Wanderung bis zum Tempel unternehmen. Bitte beachten Sie aber, dass die Wanderung sehr anstrengend ist und man dafür um die 3 Stunden pro Strecke einplanen sollte.

Das Paro-Tal
Wir besuchen die Ruine des Drukgyel Dzong (die Siegesfestung) und bei schönem Wetter taucht während unserer Anfahrt der Gipfel des 7.316 Meter hohen Jhomolhari im Hintergrund auf. Der Drukyel Dzong, an dessen Fuß sich das kleine Dorf Tsento schmiegt, ist auf einem Felsvorsprung errichtet und bewahrte einst das Paro-Tal vor Eindringlingen aus dem Norden. Leider wurde das Kloster im Jahre 1951 durch ein entsetzliches Feuer zerstört. Der Kyichu Lhakhang gehört zu einem der heiligsten und bedeutendsten Tempel in Bhutan. Er wurde im Jahre 659 erbaut und gilt als der älteste des Landes.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 13Ende der Reise durch Bhutan

Rückflug nach Europa
Früh am Morgen fahren wir gemeinsam zum Flughafen von Paro und fliegen nach Delhi. Um Mitternacht fliegen wir schließlich weiter nach Europa.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 14Ankunft am Heimatflughafen

Angekommen am Heimatflughafen, treten Sie Ihre individuelle Heimreise an.

Übersichtskarte
Videos
Newsletter AnmeldungVerpassen Sie keine unserer Reisen mehr!