Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login
Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login

Kleingruppenreise Natur- und Kulturerlebnis Georgien 14 Tage

Preis
ab2.320 €
Preis
ab2.320 €
* Bitte alle erforderlichen Felder auswählen, um zum nächsten Schritt zu gelangen.
* Sie können maximal 0 Personen pro Raum wählen.

Buchung fortsetzen

zur Wunschliste hinzufügen

Adding item to wishlist requires an account

4914


Warum mit uns verreisen?

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kundenbetreuung rund um die Uhr
  • Handverlesene Touren & Aktivitäten
  • Umfangreiche Reiseversicherung

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind ein Expertenteam und wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen.

+49 (0)851 – 75 44 56

info@twr-erlebnisreisen.de

14 Tage
Reisezeit : MAI - OKT
Frankfurt, München, Düsseldorf , Hamburg , Hannover , Nürnberg , Berlin , Köln , Stuttgart , Wien auf Anfrage, Zürich auf Anfrage
Tbilisi
Min. Teilnehmer : 5
Max. Teilnehmer : 9
Reise Details

Im Herzen des Kaukasus an der Ostküste des Schwarzen Meeres liegt das kleine Land Georgien. Auf Naturfreunde, Weinliebhaber und Kulturinteressierte, wartet eine atemberaubende Bergwelt, palmengesäumte Strände mit subtropischer Flora, Weinhänge im ältesten Weinanbaugebiet der Welt, historische Kirchen und Klöster, zahlreiche Heilquellen und eine abwechslungsreiche Küche. Lassen Sie uns all das gemeinsam entdecken. Georgien hat sich in vielen Bereichen seine alten Traditionen bewahrt. Jahrtausende alte Funde von Traubenkernen beweisen, dass sich das Land zu Recht die Wiege des Weinanbaus nennen kann. In Kachetien werden noch heute -wie damals- die Trauben in im Erdboden eingegrabenen Tonamphoren gekeltert. Wir werden es erleben! Auch gibt es sehr viele Kirchen und Klöster in Georgien zu sehen. Während unserer Gruppenreise wollen wir aber auch bei einigen Wanderungen die Naturschönheiten des Landes entdecken. Die Gastfreundschaft der Georgier wird ihr Restliches dazu tun, damit diese Erlebnisreise ein schönes und unvergessliches Erlebnis für Sie wird.

Reisetermine im Überblick

Termine 2019

18.05.2019 – 31.05.2019

01.06..2019 – 14.06.2019

15.06.2019 – 28.06.2019

29.06.2019 – 12.07.2019

24.08.2019 – 06.09.2019

07.09.2019 – 20.09.2019

21.09.2019 – 04.10.2019

05.10.2019 – 18.10.2019

Wie Sie wohnen

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Turkish Airline oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft von verschiedenen Flughäfen nach Tbilisi und zurück
  • Durchgehend deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Tbilisi
  • Alle Transfers und Fahrten während der Rundreise im komfortablen, klimatisierbaren Fahrzeugen
  • Fahrt mit dem Allrad Geländewagen in Mesita
  • 12 Übernachtungen in Hotels der 4 Sterne Landeskategorie
  • 12 x Frühstück, 12 Abendessen
  • Alle Ausflüge wie im Reiseverlauf beschrieben
  • Sämtliche Eintritte zu den im Programm genannten Ausflügen
  • Eine Flasche Wasser pro Person pro Tag
  • Reisepreissicherungsschein der R+V Reiseversicherung

Nicht enthalten

  • Zubringerflüge ab verschiedenen europäischen Flughäfen gegen Aufpreis
  • Bahnanreise der DB ab allen deutschen Bahnhöfen gegen Aufpreis
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Sonstige Ausgaben
  • Reiseversicherungen

Gruppengröße

  • Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 9 Personen
Reiseverlauf

Tag 1Fluganreise nach Georgien

Flug nach Tbilisi
Mit Turkish Airlines fliegen wir ab verschiedenen Flughäfen über Istanbul nach Tbilisi. Angekommen am internationalen Flughafen, erwartet Sie unsere Reiseleitung und wir fahren gemeinsam zum gebuchten Hotel, das zentral im Stadtzentrum liegt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

(Der heutige Tag beinhaltet keine Verpflegung.)

Tag 2Die Hauptstadt Georgiens

Sehenswertes in Tbilisi
Schauen wir uns die georgische Hauptstadt Tbilisi etwas genauer an. Wir beginnen unsere Tour im Bäderviertel Abanotubani. Im 13. Jh. soll es hier über 65 Schwefelbäder gegeben haben. Leider wurden sie durch zahlreiche Eroberungen zerstört, bis heute aber teilweise wieder aufgebaut. Die ältesten Bäder, die man heute noch aufsuchen kann, stammen aus dem frühen 17. Jh. Nach dem Besuch des Bäderviertels machen wir einen Abstecher zum nördlichen, linken Flussufer mit dem Denkmal des Königs Wachtang Gorgassali und der Metechi-Kirche. Im Anschluss fahren wir mit der Seilbahn zur Narikala Festung. Von hier oben erwartet uns ein fantastischer Panoramablick auf Tbilisi. Beim Zurückgehen in die Stadt spazieren wir durch die Leselidse- und die Chardin-Straße. Hier befinden sich, direkt nebeneinander, die georgisch-orthodoxe und die armenisch-gregorianische Kirche. Nicht weit von hier liegen auch eine Moschee und eine Synagoge. Danach erreichen wir die Antißchati-Kirche. Sie ist die älteste Kirche von Tbisili und zugleich auch eine der berühmtesten. Unsere Citytour beenden wir mit einem Spaziergang auf dem Rustaweli-Boulevard. Entlang der ungefähr 1,5 km langen Flaniermeile befinden sich zahlreiche Prachtbauten, wie das alte Parlamentsgebäude, das Ballett- und Opernhaus, das staatliches Theater sowie verschiedene Museen. Abends haben Sie die Gelegenheit für einen optionalen Besuch der Schwefelbäder. Erleben Sie die Heilkraft vom natürlichen Thermalwasser.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 3Die Weinregion Kachetien

Besichtigung des Klosters David Lavra
Wir verlassen die Hauptstadt Tbilisi und fahren nach Kachetien. Diese Region ist besonders bekannt für Ihre hervorragenden Weine. Durch eine wunderschöne Steppen-Landschaft kommen wir schließlich nach Dawit Garedscha. Hier besichtigen wir alte Wohnhöhlen von Mönchen und das Kloster David Lavra. Das Kloster stammt aus dem 6. Jh. und ist eine der wichtigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Georgien.

Signagi- die Stadt auf dem Hügel
Das kleine, ca. 2.000 Einwohner zählende Städtchen Signagi, liegt auf einem Hügel und bezaubert seine Besucher durch sein süditalienisches Flair. Enge Gassen, traditionelle georgische Häuser mit bunten Holzbalkonen und ein herrlicher Blick über das Alasani-Tal zu den schneebedeckten Gipfel des Großen Kaukasus, geben unseren Hobbyfotografen- und -filmern genug Anlass zum Bleiben. Wir haben heute genug Zeit um dieses schöne Städtchen in Ruhe zu erkunden.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 4Weinkultur von Damals und heute

Das Kloster Bodbe
Nach dem Frühstück besichtigen wir das nahegelegene Kloster Bodbe mit dem Grab der heiligen Nino. Sie hat im 4. Jh. das Christentum in Georgien eingeführt und somit gehört diese Stätte zu den Heiligesten des Landes.

Der Landsitz des Fürsten Tschawatschawadse
In einem großen Park befindet sich der ehemalige Landsitz des Fürsten Alexander Tschawatschawadse. Heute ist das Haus ein Museum in dem zahlreiche Exponate, wie Gemälde über das Leben der Familie, Originalmöbel und Geschirr der einflussreichen Fürstenfamilie ausgestellt sind. Hinter dem Museum befindet sich ein Weinkeller, den wir erkunden. Im Jahre 1881 gründete der Fürst das Weingut Zinandali. Ihm war die europäische Weinkultur bereits vertraut und somit kombinierte er diese mit der jahrhundertalten traditionellen georgischen Weinherstellung. In den Kellergewölben des Weingutes können wir zahlreiche sehr alte und wertvolle Weine besichtigen, darunter einige Flaschen aus dem Jahre 1814. Überzeugen wir uns von der gegenwärtigen Winzerkunst während einer Weinprobe.

Die Stadt Telawi
Wir besuchen das historische Zentrum mit seinem, nicht zu übersehendem, Schloss Batonisziche und den lokalen Markt.

Das Weingut Schuchmann
Weiter führt unsere kleine Gruppenreise in das Dorf Kisiskhevi zum Weingut Schuchmann. 2006 kaufte der bekannte deutsche Top Manager Burkhard Schuchman das Weingut mit dem Ziel, guten Wein mit traditionellem Werkzeug zu produzieren. Den Abend lassen wir bei einer Weinprobe und einem Abendessen im Restaurant des Weingutes, ausklingen. Überzeugen wir uns selbst von der Qualität des georgischen Weines.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 5Die Umgebung von Telawi

Die Festungsanlage Gremi
Nach dem Frühstück fahren wir nach Gremi. Das kleine Dorf war im 15. Jh. die Hauptstadt von Kachetien und eine der wichtigsten Städte entlang der berühmten Seidenstraße. Besichtigen werden wir die gleichnamige Festungsanlage, die seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und auf einem kleinen Felsen thront.

Die Alawerdi Kathedrale
Nordwestlich von Telawi befindet sich das religiöse Zentrum Kachetiens. Wir besuchen den imposanten Komplex, dessen 56 Meter hohe Georgskathedrale zum Zeitpunkt ihrer Erbauung im 11. Jh. das höchste Gebäude Georgiens war. Bis zum 16 Jh. war es ein Mönchskloster, später ein Frauenkloster.

Kulinarische Tradition
Zuschauen oder Mithelfen! Gemeinsam können wir auf einem Bauernhof Chinkali (Teigtaschen), Schaschlik, Tschurtschchela und Tatara zubereiten und unser eigenes Brot backen. Danach genießen wir das traditionelle georgische Abendessen in vollen Zügen und lassen den erlebnisreichen Tag ausklingen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 6Das geistliche Zentrum Mzcheta

Die Dshwari Kirche
Die alte Hauptstadt des antiken Iberiens beherbergt einige bemerkenswerte Kirchen. Die schlichte und auf einem Felsvorsprung thronende Dshwari Kirche, ist schon von weitem zu sehen. Sie gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. An gleicher Stelle soll die heilige Nino ein Holzkreuz errichtet haben. Sie soll im 4. Jh. n. Chr. zur Christianisierung Georgiens wesentlich beigetragen haben.

Die Swetizchoweli-Kirche
Diese Kirche wurde als sichtbares Zeichen der Annahme des Christentums erbaut. Der Legende nach soll hier das Kreuzigungsgewand von Jesus Christus begraben sein. Auch diese Kirche gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Festung Ananuri
Wir fahren entlang der Georgischen Heerstraße und erreichen das Ufer des Stausees von Shinwali. Hier befindet sich die Festung Ananuri. Die Fürsten des Aragwi Tals nutzten die Festung als Residenz und Kontrollpunkt.

Weiterfahrt nach Gudauri
Schriftliche Überlieferungen berichten von einer wichtigen Karawanenstraße, die bereits im ersten Jh. v. Chr. über den Großen Kaukasus geführt haben soll. Im 18 Jh. bildete die Georgische Heerstraße den Anschluss an Russland. Entlang der Straße sehen wir immer wieder historische Wachtürme, die an vergangene Zeiten erinnern. Auf den letzten 15 Kilometer unserer heutigen Erlebnisreise sind 1.000 Höhenmeter zu überwinden. Hierzu wurden 18 Serpentinenkurven angelegt. Grandiose Ausblicke erwarten uns, bis wir das 2.196 Meter hoch gelegene Gudauri erreichen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 7Grandiose Ausblicke auf den Kaukasus

Wanderung zur Gergeti Kirche
Nach dem Frühstück fahren wir nach Kasbegi, dem administrativen Zentrum der Region. Von hier aus unternehmen wir eine ungefähr 5-stündige Wanderung zur Gergeti Kirche. Sie liegt auf 2.170 Meter Höhe auf einem Plateau. Der Besuch ist sicher einer der Höhepunkte der Fahrt entlang der Georgischen Heerstraße. Bei schönem Wetter genießen wir einen herrlichen Blick auf den 5.049 Meter hohen Kazbeg, dem zweithöchsten Berg Georgiens.

Wichtiger Hinweis: Sie möchten die Wanderung nicht unternehmen. Kein Problem! Damit Sie nicht auf das heutige Highlight verzichten müssen, dürfen sie auch gerne mit dem Auto zur Kirche fahren, Wir treffen uns dann oben.

Wir besuchen eine Filz-Werkstatt
Auf dem Rückweg besuchen wir eine lokale Filz-Werkstatt. Hier erfahren wir viel Interessantes über die Herstellung und Verarbeitung von Filz.

Rückfahrt nach Gudauri
Am späten Nachmittag erreichen wir wieder Gudauri. Gemeinsam lassen wir diesen wunderschönen Tag beim Abendessen ausklingen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 8Von Gudauri nach Kutaisi

Die Geburtsstadt von Stalin
Morgens fahren wir in die kleine Stadt Gori, in der am 21. Dezember 1879 Josif Wissarionowitsch Dshugaschwili, bekannt unter dem Namen Joseph Stalin, geboren wurde. Im Geburtshaus von Stalin erfahren wir mehr über seine Kindheit bis hin zum zweiten Weltkrieg.

Höhlenfestung Uplisziche
Die in den Fels gehauene Stadt Uplisziche wurde im 6 Jh. v. Chr. erbaut. Später entwickelte sie sich zu einem bedeutenden Handelszentrum an der berühmten Seidenstraße. Obwohl die Anlage von den Mongolen zerstört wurde und „der Zahn der Zeit“ ein Übriges getan hat, sind noch Reste des Wasserleitungssystems auszumachen. Man erkennt auch noch Weinkeller, eine Apotheke, die Ruinen eines Theaters und die Hauptstraße.

Fahrt nach Kutaisi
Nach unseren ausführlichen Besichtigungen fahren wir nach Kutaisi, wo wir heute übernachten.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 9Von Kutaisi nach Mestia

Die Bagrati Kathedrale
Die Ruine der Bagrati Kathedrale ist die größte Sehenswürdigkeit von Kutaisi und von fast überall in der Stadt zu sehen. Das über 1.000 Jahre alte Bauwerk gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Das Gelati Kloster
Auf einem Berg befindet sich das Kloster von Gelati, an das eine Akademie angeschlossen ist. König Dawitt gründete sie nach dem Vorbild der Akademie von Konstantinopel und lud zahlreiche bedeutende Gelehrte hierhin ein. Auf dem Gelände des Klosters sind die bedeutendsten Könige Georgiens begraben, unter anderem König Dawitt. Die Anlage gehört ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe.

Fahrt nach Mestia
Am frühen Nachmittag fahren wir weiter nach Swanetien. Die Krone Georgiens erwartet uns mit einer traditionellen Kultur, einer überwältigenden Natur und Abenteuer pur!

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 10Abenteuer im Bergland Swanetien

Sehenswertes in Mestia
Nach dem Frühstück schauen wir uns das 1.400 Meter hoch gelegene Dorf etwas genauer an. In Mestia gibt es noch 42 Wehrtürme. Einen der ältesten davon werden wir besuchen. Hier erfahren wir mehr über das Leben der Swanen von damals und von heute.

Das ethnographische Museum
In diesem futuristisch anmutenden Gebäude befindet sich eine sehenswerte Fotoausstellung des italienischen Alpinisten und Fotografen Vittorio Sella, der den Kaukasus zwischen 1889 und 1896 dreimal besuchte und fotografierte. Ebenfalls kann man im Museum eine sehr wertvolle Büchersammlung besichtigen, darunter das älteste in Georgien erhaltene Buch aus dem Jahre 897.

Wanderung zum Chalaadi Gletscher
Inmitten einer herrlichen Landschaft wandern wir zum Chalaadi Gletscher. Zuerst durchqueren wir das Chalaadi Tal und erreichen den Ort Lavladasha. Je nach Lust und Laune können wir weiter gehen bis wir den Gletscher erreicht haben. Die Wanderung dauert ungefähr 4 bis 6 Stunden.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 11Das höchste Dorf Europas

Fahrt nach Ushguli
Wir verlassen Mestia und fahren mit Allradfahrzeugen in Richtung Süden in das 2.200 Meter hoch gelegene Ushguli. Unterwegs bieten sich immer wieder traumhafte Ausblicke auf die höchsten Berggipfel Georgiens und wir haben genug Zeit für Stopps zum Fotografieren.

Sehenswertes in Ushguli
Das Dorf gilt als das höchste dauerhaft bewohnte Dorf Europas und ist UNESCO Weltkulturerbe. Nach unserer Ankunft besuchen wir eine Familie und nehmen an der Vorbereitung der swanetischen Spezialität Kubdari teil. Gemeinsam genießen wir die herzhaften, mit Fleisch gefüllten Teigtaschen. Nachmittags besuchen wir das Ethnografische Museum. In einem Wehrturm aus dem 18. Jh. finden wir eine kleine Ausstellung oberswanetischer Kostbarkeiten wie Schmuck und Ikonen.

Rückfahrt nach Mestia
Zum Abendessen erreichen wir wieder Mestia, wo wir übernachten.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und ein Abendessen.)

Tag 12Wir fahren an die Schwarzmeerküste

Der Dadiani-Palast
Nach dem Frühstück verlassen wir Mestia und fahren nach Sugdidi. Hier besuchen wir den Palast des Fürsten Dadiani. Prinz Dadiani richtete im Jahr 1839 ein Museum ein. Ausgestellt sind 41.000 Exponate, die eine Zeitspanne von 2.000 v. Chr. bis zum 19. Jh. abdecken.

Die Inguri Staumauer
Wir machen einen kurzen Stopp am Inguri-Stausee. Die Staumauer des Wasserkraftwerks ist 750 Meter breit und über 270 Meter hoch. Sie ist somit das gewaltigste Bauwerk im Kaukasus.

Batumi am Schwarzen Meer
Am späten Nachmittag erreichen wir Batumi – eine der schönsten Städte Georgiens. Sie ist berühmt für ihre Strandpromenade -die schönste und längste am Schwarzen Meer. Wir haben Zeit, die hübsche Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 13Sehenswertes in Batumi

Citytour Batumi
Die schachbrettartig angelegte Hafenstadt liegt auf einer Halbinsel direkt am Meer. Nach dem Frühstück erkunden wir die schönsten Sehenswürdigkeiten von Batumi.
Botanischer Garten in Batumi
Einige Kilometer außerhalb von Batumi befindet sich der zweitgrößte botanische Garten Georgiens. Zahlreiche Wege führen, bis zu 100 Meter hoch über dem Meer gelegen, durch den Garten und bieten immer wieder spektakuläre Ausblicke auf das Schwarze Meer.

Fahrt nach Tbilisi
Nachmittags verlassen wir die Schwarzmeerküste und fahren wieder in die Hauptstadt zurück. Während unseres letzten gemeinsamen Abendessens in einem schönen Restaurant, lassen wir unsere Eindrücke über Georgien noch einmal Revue passieren.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und ein Abendessen.)

Tag 14Abschied von Georgien

Rückflug nach Hause
Sehr früh am Morgen verlassen wir unser Hotel und fahren gemeinsam zum Flughafen von Tbilisi. Von hier aus geht es wieder in unsere Heimat zurück.

Übersichtskarte
Videos