Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login
Wir beraten Sie gerne! +49 (0) 851 75 44 56 info@twr-erlebnisreisen.de

Login

Registrieren

Nach dem Erstellen eines Kontos können Sie Ihren Zahlungsstatus verfolgen, die Bestätigung verfolgen und die Tour auch nach der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie einverstanden sind mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung.

Sie haben schon ein Konto bei uns?

Login

Kleingruppenreise Mexiko: Erlebnis Mexiko – Baja California und Kupferschluchten 18 Tage

Preis
ab3.580 €
Preis
ab3.580 €
* Bitte alle erforderlichen Felder auswählen, um zum nächsten Schritt zu gelangen.
* Sie können maximal 0 Personen pro Raum wählen.

Buchung fortsetzen

zur Wunschliste hinzufügen

Wunschliste erfordert einen Account

494


Warum mit uns verreisen?

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kundenbetreuung rund um die Uhr
  • Handverlesene Touren & Aktivitäten
  • Umfangreiche Reiseversicherung

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind ein Expertenteam und wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen.

+49 (0)851 – 75 44 56

info@twr-erlebnisreisen.de

18 Tage
Reisezeit : JAN - FEB
ohne Fluganreise
La Paz
Min. Teilnehmer : 2
Max. Teilnehmer : 12

Reise Details

Mexiko ist bekannt als das Land der Maya und Azteken. Aber Mexiko bietet seinen Besuchern auch im Norden zahlreiche Naturschönheiten und einmalige Sehenswürdigkeiten.

Die Halbinsel Baja California ist zwar nur zwischen 40 und 240 km breit, dafür aber mit 1.300 km länger als Italien. Zerklüftete  Berge, unendliche Ebenen, einsame Strände, Kakteen in allen Formen und Größen sowie geheimnisvolle Inseln im tiefblauen Meer des Pazifiks warten, um von uns entdeckt zu werden. In den mexikanischen Gewässern des Pazifiks finden sich jedes Jahr von Mitte Januar bis Ende März die Grauwale ein. Die bis zu 16 Meter langen und 40 Tonnen schweren Kolosse aus nächster Nähe zu beobachten, gehört bestimmt zu den größten Naturereignissen in Lateinamerika. Wir setzen unsere Gruppenreise fort mit einer der schönsten Bahnfahrten der Welt und fahren von El Fuerte nach Chihuahua. Die Streckenführung gilt als Meisterwerk der Ingenieure. 39 Brücken und 86 Tunnels, sich überschneidende Schleifen, alles was an baulichen Möglichkeiten denkbar erscheint, wurde verwirklicht. Zahlreiche Stopps geben uns die Möglichkeit die herrlichen Landschaften der „Barranca del Cobre“, dem Kupfercanyon, näher kennen zu lernen. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Erlebnisreise, die bestimmt zu den schönsten Naturreisen durch Mexiko zählt.

Bitte beachten Sie: Außerhalb der Walbeobachtungssaison – Anfang April bis Mitte Januar – werden die Walbeobachtungen durch andere Naturbeobachtungen zu Wasser und Land ersetzt.

TWR Erlebnisreisen Klimaschutz! MIT UNS FLIEGEN SIE GARANTIERT 100% KLIMANEUTRAL, denn wir pflanzen für diese Reisebuchung die entsprechende Anzahl an Bäumen und kompensieren somit den CO² Ausstoß Ihres Fluges zu 100%. Genaue Informationen zu Ihrem CO² Ausstoß finden Sie im beigefügten Dokument „Grünes Klima mit TWR Erlebnisreisen“. Das ist unser Umweltbeitrag für Ihre Reise.

Wo Sie wohnen

Inklusivleistungen

  • Alle Transfers wie im Reiseverlauf angegeben. Die Flughafentransfers können mit einem englisch- spanisch- oder deutschsprechenden Fahrer erfolgen
  • Durchgehend deutschsprachige Reiseleitung an der Baja California
  • Durchgehend deutschsprachige Reiseleitung am Festland
  • 17 Hotelübernachtungen
  • 17 x Frühstück, 6 x Mittagessen bzw. Picknick, 3 x Abendessen
  • Trinkgelder für Zimmermädchen und Kofferträger (1 Gepäckstück pro Person)
  • Bei den Mittagessen an Tag 14 und 15 handelt es sich um Lunch-Boxes
  • Fährfahrt von La Paz nach Topolobampo mit Baja Ferries
  • Zugfahrt mit dem El CHEPE
  • Eintritte zu allen genannten Ausflügen und Museen
  • Reisepreisabsicherung der R+V Reiseversicherung

Nicht enthalten

  • Internationaler Linienflug nach La Paz und zurück von Chihuaua (Sie erhalten von uns automatisch ein unverbindliches tagesaktuelles Preisangebot für den notwendigen Flug)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Tourismusgebühr Mexiko
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Sonstige Ausgaben
  • Reiseversicherungen

Gruppengröße

  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 12 Personen
Reiseverlauf

Tag 1Fluganreise nach Mexiko

Ankunft am Flughafen von La Paz
Unsere Reiseleitung erwartet Sie am späten Abend bereits am Flughafen von La Paz und bringt Sie zum gebuchten Hotel. Herzlich Willkommen in Mexiko.

Bitte beachten Sie, dass im Reisepreis kein internationaler Flug eingeschlossen ist. Sie erhalten von uns automatisch ein unverbindliches tagesaktuelles Preisangebot für den notwendigen Flug.

(Der heutige Tag beinhaltet keine Verpflegung.)

Tag 2Walexkursion in López Mateos

La Paz, BCS – López Mateos (Fahrt / 273.0 km)

Im engen Kanal von López Mateos sind Wale auf ständiger Durchreise. Mit Panga-Booten fahren Sie hinaus in die Lagune, um die Grauwale hautnah in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Unser Ausflug in das Gewässer kann nass und anstrengend werden, ist aber sehr lohnend und absolut faszinierend.

López Mateos – Loreto, BCS (Fahrt / 159.0 km)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 3Von Loreto nach San Ignacio

Loreto, BCS – Bahía Concepción (Fahrt / 93.0 km)

Lassen Sie sich auf Ihrer Fahrt entlang der Bahía Concepcíon verzaubern. Die malerische Kulisse aus tiefblauem Meer, weißen Sandstränden und den mächtigen Cardón-Kakteen im Hintergrund ist einzigartig. Die Bucht ist ein ausgewiesenes Meeresschutzgebiet, in dem verschiedene Vogelarten und auch Wale, Delfine und Walhaie ihren Lebensraum haben.

Bahía Concepción – Santa Rosalía (Fahrt / 105.0 km)

Santa Rosalía verdankt seinen Aufstieg im 19. Jahrhundert der französischen Minengesellschaft El Boleo. Die beeindruckenden Industrieanlagen sind nur noch zum kleinen Teil erhalten (einige Industriemonumente sollen jetzt bewahrt werden), aber die Reste des französischen Einflusses sind auf Ihrem Rundgang gut sichtbar – typische Villen, ein Verwaltungsgebäude (Museo Histórico Minero), das Hotel Francés und die Eisen-Kirche Santa Barbara de Santa Rosalía entworfen von Gustave Eiffel.

Santa Rosalía – San Ignacio, BCS (Fahrt / 77.0 km)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 4Walexkursion in San Ignacio

San Ignacio, BCS – Laguna San Ignacio (Fahrt / 67.0 km)

Innerhalb der Walbeobachtungs-Saison (Mitte Januar bis Ende März) fahren Sie mit Pangas (wendige Motorboote) hinaus auf die Laguna San Ignacio, um die Grauwalpopulation in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Ihr Ausflug kann durchaus nass und anstrengend werden, ist aber faszinierend und sehr lohnend.

Laguna San Ignacio – San Ignacio, BCS (Fahrt / 67.0 km)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und Picknick.)

Tag 5Felsenmalereien in der Cueva del Ratón

San Ignacio, BCS – Cueva del Ratón (Fahrt / 80.0 km)

Während Sie langsam an Höhe gewinnen, gibt die Sierra San Francisco wunderbare Ausblicke auf die Pazifikebene und die zerklüfteten Canyonlandschaften frei. Mit zunehmender Höhe verändert sich die Vegetation von epiphytischen Tillandsien über Ferokaktus-Hänge bis hin zu endemischen Idrias. Entdecken Sie die Felszeichnungen der Chochimí-Indianer. Die Cueva del Ratón weist überlebensgroße Zeichnungen von Hirschen, Menschen, Vögeln und Fischen auf.

Cueva del Ratón – San Ignacio, BCS (Fahrt / 82.0 km)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und Picknick.)

Tag 6Walexkursion in Guerrero Negro

San Ignacio, BCS – Guerrero Negro (Fahrt / 144.0 km)

Fahren Sie durch die Installationen der Salzgewinnungsanlage von Guerrero Negro zum Walbeobachtungspier, von dem Sie mit Panga-Booten (wendige Motorboote) hinaus auf die Lagune Ojo de Liebre fahren, um die amerikanischen Grauwale in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Ihr Ausflug kann entsprechend den Witterungsverhältnissen durchaus nass und anstrengend sein.

Geführte Tour durch die beeindruckende Salzgewinnungsanlage von Guerrero Negro; die bizarre Welt der weißen Salzbecken ist monumental und unvergesslich. Kurze Wanderung durch die Safrandünenlandschaft mit anschließendem Abstecher zum Vogelschutzgebiet, wo Sie Zugvögel wie Nashornpelikane oder aber ansässige Arten wie den Fischadler bei der Futtersuche beobachten können.

Guerrero Negro – San Ignacio, BCS (Fahrt / 151.0 km)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und Picknick.)

Tag 7Vulkanlandschaft Baja California

Wie eine Fata Morgana erleben Sie die grüne Palmenoase; mehr als 80.000 Dattelpalmen, Feigen- und Orangenbäume gedeihen entlang eines Flusses, der nur hier an die Oberfläche des Vulkangesteins tritt. San Ignacio, 1728 als Mission zur Bekehrung der dort lebenden Cochimí-Indianer gegründet, liegt in einem Trichter aus Lavagestein. Besichtigen Sie zu Fuß das Dorfzentrum San Ignacio’s, die imposante Missionskirche sowie das informative Museum zu den Felsmalereien.

San Ignacio, BCS – Tres Virgenes (Fahrt / 43.0 km)

Auf der MEX 1 durchqueren Sie die von den fast 2.000 m hohen Vulkangipfeln der „Drei Jungfrauen“ – Volcán Las Tres Vírgenes – geprägte Lavalandschaft. Immer mehr nimmt die Landschaft einen vulkanischen Charakter an. Mit 1.920 m stellt die höchste Jungfrau einen imposanten Berg dar. Am Fuße des noch aktiven Vulkans machen Sie eine Wanderung, um die außergewöhnliche Atmosphäre zu genießen.

Tres Virgenes – Mulegé (Fahrt / 122.0 km)

Besuch der Oase von Mulegé und des gleichnamigen Städtchens im Tal des Río Santa Rosalía. Der im Hinterland nicht sichtbare Fluss tritt hier in Form von langen Wasserbecken an die Oberfläche. Mulegé ist das ganze Jahr über mit Früchten und landwirtschaftlichen Produkten gesegnet. Vom Aussichtspunkt hinter der Missionskirche haben Sie einen grandiosen Blick auf die paradiesische Oase mit tausenden von Dattelpalmen.

Mulegé – Loreto, BCS (Fahrt / 138.0 km)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 8Sierra de la Giganta

Loreto, BCS – San Javier (Fahrt / 40.0 km)

In den Bergen der Sierra de la Giganta, westlich von Loreto, liegt die Mission San Javier, die noch heute als Kirche der einheimischen Bevölkerung dient. Sie wurde 1699 von Salvatierras Assistent Padre Francisco Piccolo erbaut. Die Mission gilt als schönstes Bauwerk ihrer Art in der Baja California. Allein die Fahrt durch die Berglandschaft ist ein unvergleichliches Erlebnis.

San Javier – Loreto, BCS (Fahrt / 40.0 km)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 9Von Loreto nach La Paz

Loreto war das religiöse und weltliche Zentrum des gesamten spanischen Kaliforniens, das sich bis zum heutigen US-Bundesstaat Oregon erstreckte. 1829 zerstörte ein gewaltiger Wirbelsturm die „Mutter aller Missionen“. Erst die Sportfischerei brachte einen neuen Aufschwung, der durch die Fertigstellung der MEX 1 beschleunigt wurde. Bei dem Rundgang durch das beschauliche Zentrum besuchen Sie die Mission und das angeschlossene Missions-Museum.

Loreto, BCS – La Paz, BCS (Fahrt / 355.0 km)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 10Insel Espíritu Santo

Im Yachthafen von La Paz besteigen Sie Ihr Boot und erreichen in ca. 90 Minuten die unbewohnte Insel Espíritu Santo. Die zerklüftete Insel vulkanischen Ursprungs bietet neben faszinierenden Aussichten und traumhaften Buchten auch eine einzigartige Vegetation. Bei der Seelöwenkolonie von Los Islotes können Sie mit den verspielten Jungtieren schnorcheln. Ihren „Box-Lunch“ genießen Sie an einem paradiesischen Sandstrand.

La Paz, die mexikanischste Gemeinde der Wüstenhalbinsel Baja California, ist eine gemütliche Stadt, die für ihre malerischen Sonnenuntergänge berühmt ist. Die Schatten spendenden Kokospalmen und Lorbeerbäume, der Duft von Akazien, Palisander und Flammenbaum sowie die stets leichte Brise, der Coromuel, geben der Stadt eine angenehme Leichtigkeit. Bummeln Sie entlang der Uferpromenade, dem Malecón, und besuchen Sie die Plaza mit der Kathedrale und deren rosafarbenen Glockentürmen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und Picknick.)

Tag 11Cabo San Lucas

La Paz, BCS – Todos Santos (Fahrt / 83.0 km)

Todos Santos, die Stadt am Wendekreis des Krebses, bezaubert durch ihr koloniales Ambiente. Das Städtchen bietet dem interessierten Besucher heute eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants und vor allem Galerien, die traditionelle Handwerkskunst und moderne Malerei anbieten. Mit dem angenehmen Klima, den naheliegenden Stränden und der geschichtsträchtigen Altstadt lockt der Ort viele Künstler an.

Todos Santos – Cabo San Lucas (Fahrt / 77.0 km)

Alles dominierend, thront der gewaltige Felsen Los Arcos als südlichster Punkt der Baja California als Markenzeichen über der Bucht von Cabo San Lucas. Auf einer Bootsfahrt haben Sie die Gelegenheit, die Vielfalt des Meereslebens am Los Arcos zu studieren und sich am Strand der Liebenden, dem Playa del Amor, im Wasser zu erfrischen.

Auf den Spuren des Freibeuters Thomas Cavendish erkunden Sie die Stadt Cabo San Lucas. Machen Sie einen Spaziergang am Yachthafen und genießen Sie das Meer und den wunderbaren Sandstrand am südlichsten Punkt der Baja California.

Cabo San Lucas – La Paz, BCS (Fahrt / 159.0 km)

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 12Von der Baja California zum Festland

Ankunft in Topolobampo
Bevor wir heute zum Fährhafen von Pichilingue aufbrechen, steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung. Unsere Fähre wird gegen 14.30 Uhr den Hafen verlassen und gegen 22.00 Uhr im Hafen von Topolobampo einlaufen. Genießen Sie die Fahrt und nutzen Sie die Zeit an Bord, um die Eindrücke der ersten Tage dieser Reise Revue passieren zu lassen. Angekommen im Hafen, werden Sie von unserer Reiseleitung empfangen und zum gebuchten Hotel nach Los Mochis gebracht.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 13Kolonialstadt El Fuerte

Los Mochis – Topolobampo (Fahrt / 25.0 km)

Auf einer Bootstour in die Bucht von Topolobampo erleben Sie den drittgrößten natürlichen Meereshafen der Welt. Der gleichnamige Ort – direkt an der Bucht gelegen – entstand 1868 als Experiment des nordamerikanischen Ingenieurs Albert K. Owen, der hier einen Welthafen des Friedens und der Gleichheit gründen wollte. Das Experiment missglückte, aber für Naturliebhaber wurde diese Region Mexikos zum wahren Paradies.

Topolobampo – El Fuerte (Fahrt / 107.0 km)

El Fuerte ist historisch gesehen eine der wichtigsten und interessantesten Städte Nord-Mexikos. Die Gemeinde wurde im Jahre 1564 durch den Spanier Francisco de Ibarra gegründet. Wegen der Angriffe der Indianer wurde Anfang des 17. Jh. eine Festung erbaut (im Spanischen: Fuerte). Genießen Sie auf einem kurzen Stadtrundgang die Geschichte und das Flair der kleinen Stadt am Fluss.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Tag 14Bahnfahrt in den Kupfercanyon

Transfer zur Zugstation.

El Fuerte – Bahuichivo (Zug / 171.0 km)

Bahuichivo – Cerocahui (Fahrt / 18.0 km)

Besuch einer der schönsten Missionskirchen der Sierra Madre. 1680 durch den Jesuitenpater Juan María de Salvatierra gegründet, verfiel die Mission über die Jahrhunderte, wurde aber in den 50er Jahren des 20. Jh. unter Leitung von Padre Andrés Lara restauriert. Dieser energische Padre entwickelte viel Tatkraft, um den Bewohnern der Region das harte Leben erträglicher zu machen.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und Abendessen.)

Tag 15Bahnfahrt von Cerocahui nach Posada Barrancas

Cerocahui – Cerro del Gallego (Fahrt / 25.0 km)

Genießen Sie die Aussicht Cerro del Gallego. Vom Rand der gewaltigen Urique-Schlucht genießen Sie den Blick auf die zu Ihren Füßen liegende Schlucht und das Städtchen Urique – 1.800 m unter Ihnen gelegen. In der Nähe des Aussichtspunktes besuchen Sie die kleine Werkstatt einer Rarámuri-Familie mit feinstem Flechtwerk aus Kiefernadeln und Rauhschopf-Agaven.

Cerro del Gallego – Bahuichivo (Fahrt / 40.0 km)

Bahuichivo – Posada Barrancas (Fahrt / 52.0 km)

Genießen Sie die Kurzwanderung entlang der Bruchkante der Urique-Schlucht bei Posada Barrancas. Die Aussichtspunkte entlang des Schluchtenrandes am Zusammenlauf des Kupfer- und Uriquecanyons sind spektakulär und atemberaubend. Sollte es die Situation erlauben, besuchen Sie während der Wanderung eine Rarámuri-Familie, die mit ihren Feinflechtarbeiten aus Kiefernadeln und Agaven beeindruckt.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück, Mittagessen und Abendessen.)

Tag 16Bahnfahrt von Posada Barrancas nach Creel

Posada Barrancas – Piedra Volada (Fahrt / 5.0 km)

Mit dem Van fahren Sie zu mehreren Aussichtspunkten entlang des Schluchtenrandes. Während der kleinen Kurzwanderungen haben Sie immer den Zusammenlauf der drei Hauptschluchten der Region im Blick – den Barranca Urique, die eigentliche Kupferschlucht und den etwas kleineren Barranca Tararecua.

Seilbahnfahrt zum Aussichtspunkt im Herzen der Kupferschluchten mit Blick auf den Río Urique. Der erste Abschnitt des Seilbahn-Systems hat eine Länge von 2.750 m und wurde 2010 fertiggestellt. Die Gondel bietet bis zu 60 Passagieren Platz und eröffnet während der Fahrt von Piedra Volada aus unglaubliche Aussichten in das umliegende Canyonsystem. Wanderwege auf alten Rarámuri-Pfaden, aufregende Zip-Lines mit Höhen bis zu 450 m und Mountain-Bike-Tracks runden das Abenteuer ab und lassen keine Wünsche offen.

Piedra Volada – Posada Barrancas (Fahrt / 5.0 km)

Ihr Hotel arrangiert den Transfer zur Zugstation. Unter Berücksichtigung möglicher Verspätungen informiert Sie das Hotelpersonal oder einer unserer Mitarbeiter über die genaue Abfahrtszeit vor Ort.

Posada Barrancas – Creel (Fahrt / 55.0 km)

Kurzer Rundgang durch die kleine Holzfäller- und Touristenstadt Creel. Ein Bummel durch die Straßen der Stadt zeigt eine bunte Mischung aus einheimischen Werktätigen, Rarámuri-Indianern und Besuchern verschiedener Nationalitäten. Unterkünfte, Restaurants, Agenturen jeglicher Couleur, Bau-, Möbel- und Souvenirläden schießen wie Pilze aus dem Boden.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und Mittagessen.)

Tag 17Das Land der Raramuri

Auf der Fahrt in die Hauptstadt Chihuahua passieren Sie eine Vielzahl kleiner Mennoniten-Gemeinden. Sofern es die Zeit erlaubt legen wir einen kurzen Stopp ein.

Creel – Chihuahua (Fahrt / 258.0 km)

Der ehemalige Regierungspalast im Stadtzentrum von Chihuahua ist ein Bauwerk im neoklassischen Stil mit zwei mächtigen Säulen am Haupteingang. Nach der Renovierung wurde darin 2006 ein auf Wanderausstellungen spezialisiertes Stadtmuseum eröffnet. Im Keller befindet sich die Gefängniszelle von Miguel Hidalgo y Costilla, dem Gründervater Mexikos, der 1811 im Verlauf des mexikanischen Unabhängigkeitskampfes in Chihuahua hingerichtet wurde.

Besuch der Kathedrale und des nahe gelegenen Stadtmarktes. Chihuahua war das Hauptquartier des Volkshelden Pancho Villa. Neben dem Besuch des Museums La Quinta Luz, das heute in der prächtigen Villa des Generals etabliert ist, besuchen Sie den Gouverneurspalast mit den Wandmalereien von Aarón Piña Mora zur Geschichte Chihuahuas.

Das Restaurant Los Mezquites, im Herzen von Chihuahua-Stadt, bietet Ihnen eine ausgezeichnete mexikanische Küche, insbesondere Rindfleisch-Gerichte der großen Rancherias Chihuahuas; die Weiden des größten Bundesstaates Mexikos sind im ganzen Land für Ihre exzellenten „carnes“ bekannt. Speziell sind die einzigartigen, unverwechselbaren „cortes al carbon“, kurzgebratene Rindersteaks auf dem Holzkohlegrill, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück und Abendessen.)

Tag 18Chihuahua - Rückreise

Rückflug nach Hause
Heute endet unsere erlebnisreiche Reise durch die Baja California und den Norden Mexikos. Zu gegebener Zeit fahren wir zum Flughafen von Chihuahua und treten unseren Rückflug über Mexiko City nach Europa an.

Bitte beachten Sie, dass im Reisepreis kein internationaler Flug eingeschlossen ist. Sie erhalten von uns automatisch ein unverbindliches tagesaktuelles Preisangebot für den notwendigen Flug.

(Der heutige Tag beinhaltet ein Frühstück.)

Übersichtskarte
Newsletter AnmeldungVerpassen Sie keine unserer Reisen mehr!